Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 122/2020 Salzwedel, den 10. Mai 2020

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Wildunfall auf der B188

Freitag, 08.05.2020, 21:35 Uhr, B188 zwischen Solpke und Gardelegen

Start ins Wochenende endete für einen 42 jährigen Gardelegener weniger erfreulich. Kurz nach halb zehn befuhr er mit seinem VW Golf die B188 aus Richtung Solpke in Richtung Gardelegen, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Trotz Vollbremsung stieß der Golf mit dem Reh zusammen. Das Reh verendete am Unfallort, am Golf entstand ein Schaden von ca. 1200 Euro.

Fahrrad wiedererkannt

Freitag, 08.05.2020, 21:00 Uhr, Gardelegen, Straße der Republik

Ein 33-jähriger Gardelegener traute am Freitagabend seinen Augen nicht, als er durch die Straße der Republik ging. Dort erblickte er nämlich sein Fahrrad, was ihm Ende Februar im Stadtgebiet von Gardelegen entwendet wurde. Das Problem, dass Fahrrad war im Besitz einer anderen Person. Als die hinzugeilten Beamten die 21-jährige Gardelegenerin zur Herkunft des Fahrrads befragten gab diese an, den Drahtesel kürzlich käuflich erworben zu haben. Da der eigentliche Besitzer jedoch den Eigentum am Fahrrad zweifelsfrei nachweisen konnte, wurde ihm das Fahrrad übergeben. Die 21-jährige Gardelegenerin erwartet nun eine Anzeige wegen Hehlerei, Zusätzlich musste sie ihren weiteren Weg zu Fuß fortsetzen.

Unterwegs ohne Führerschein

Samstag, 09.05.2020, 07:55 Uhr, Beetzendorf, Lindenstraße

Durch Polizeibeamten wurde am Samstag ein 53-jähriger mit seinem VW Golf in der Ortslage Beetzendorf festgestellt. Bei der Feststellung war ersichtlich, dass der Fahrzeugführer auf Grund der unmittelbar einsetzenden starken Beschleunigung versuchte den Abstand zum Funkwagen zu vergrößern. Hierbei überholte er auf der Lindenstraße einen vor ihm fahrenden Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit bog in die Rohrberger Straße um in der weiteren Folge in einen Garagenkomplex einzubiegen. Die Nachfahrt setzte sich zwischen den Garagenreihen unter Nutzung von Sonder- und Wegerecht fort bis der 53-jährige den Pkw an der Giebelseite einer Garagenreihe schlussendlich zum Stehen brachte. Den Beamten war bekannt, dass der 53-jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Dieses bestätigte sich auch im Rahmen der Kontrolle. Gegen den 53-jährigen wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Da die Beamten davon ausgehen mussten, dass der Beschuldigte den Pkw nach der Kontrolle erneut im Straßenverkehr führen wird, wurde der Zündschlüssel des Golfs zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt.

Verkehrsunfall nach Fluchtversuch

09.05.2020, 12:30 Uhr, Salzwedel, Kreuzung Burgstraße und Altperverstraße

Im Rahmen der Streife stellten Polizeibeamte in der Schillerstraße ein Moped fest welches ohne Versicherungskennzeichen unterwegs war. Bei dem Versuch dieses zu stoppen, versuchte der 17-jährige Fahrzeugführer sich der Kontrolle zu entziehen. Im Rahmen der Nacheile unter Sonder- und Wegerecht, streifte der Fahrzeugführer den Funkwagen in der Altperverstraße an der Fahrertür und setzte seine Fahrt entgegengesetzt der Einbahnstraße in der Altperverstraße fort. Im Kreuzungsbereich Burgstraße und Altperverstraße versuchte er ohne zu bremsen die Fahrbahn zu überqueren. Hierbei kam es bei 50-60 km/h zur Kollision mit einem von links kommenden Lieferwagen. Der 54-jährige Transporter Fahrer kam mit dem Schrecken davon, der Mopedfahrer erlitt eine Fraktur am linken Arm. Im Rahme der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass das Moped typenverändert getunt wurde und der Fahrzeugführer nunmehr keine entsprechende Fahrerlaubnisklasse mehr für das Moped besaß. Bei der Prüfung auf Fahrtüchtigkeit reagierte der Drogenschnelltest bei dem Fahrzeugführer positiv auf Cannabis. Er wurde durch alarmierte Rettungskräfte ins Altmarkklinikum Salzwedel verbracht und dort medizinisch versorgt. Weiterhin wurde eine Blutprobenentnahme zur Beweissicherung durchgeführt. Neben dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurden wegen Unfallflucht, Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, dem Durchführen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens und der Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzt Strafverfahren gegen den 17-jährigen Fahrzeugführer eingeleitet.

Alkoholisiert mit dem Mofa unterwegs

09.05.2929, 13:50 Uhr, Klötze OT Jahrstedt, Achterhöfe

Durch Polizeibeamte wurde ein Mofa in der Ortslage Jahrstedt, Achterhöfe aus Richtung der Einmündung Drömlinger Straße kommend festgestellt. Auf der Straße Achterhöfe wurde das Mofa aufgrund der unsicheren Fahrweise gestoppt. Es folgte eine Verkehrskontrolle, wobei in der Atemluft des 62-jährigen Mofafahrers Alkoholgeruch wahrgenommen wurde. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62‰. Eine Blutprobenentnahme wurde im Klinikum Gardelegen durchgeführt. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte entlassen und die Weiterfahrt untersagt.

Alkohol am Steuer

09.05.2020, 16:30 Uhr, Recklingen, Ortseingang a.R. Winterfeld

Durch Polizeibeamte wurde in der Ortslage Recklingen am Ortseingang aus Richtung Winterfeld ein Pkw Opel festgestellt. Der Pkw bog nach Erkennen des Funkwagens nach links auf einen Wiesenweg und wurde dort einer Kontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurde bei dem 35-jährigen Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,83‰. Der Betroffene wurde zur Durchführung eines beweissicheren Atemalkoholtests in das Polizeirevier verbracht. Dort bestätigte sich die Ordnungswidrigkeit. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen des Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze wurde gefertigt.

Betrunken und Aggressiv

Samstag, 09.05.2020, 23:25 Uhr, Salzwedel, Ernst-Thälmann-Straße

Am späten Samstagabend erblickte eine Streife einen Radfahrer in der Nähe einer Tankstelle in der Salzwedeler Ernst-Thälmann-Straße und kontrollierte diesen anschließend. Schon beim Ansprechen des 62 jährigen Salzwedelers reagierte dieser Aggressiv und ging mit einem Kuhfuß auf die Beamten los. Diesen konnten ihm die Beamten schnell abnehmen. Weiterhin rochen die Beamten Alkohol im Atem des Beschuldigten. Ein Alkoholtest brachte dann die Bestätigung, 1,75‰. Im Streifenwagen wehrte sich der Radfahrer weiter mit Händen und Füßen gegen die anstehende Blutprobenentnahme, verhindern konnte er sich dadurch jedoch trotzdem nicht.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de