Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 087/2020 Salzwedel, den 3. April 2020

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Alkoholfahrt ohne Versicherung und mit falschen Kennzeichen

02.04.2020, 11:10 Uhr, Salzwedel, Ernst-Thälmann-Straße: Durch die Polizeibeamten wurde ein Daimler Benz mit Anhänger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte Alkoholgeruch, ausgehend vom Fahrer (66) wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert von 0,83 Promille. Es folgte eine beweissichere Atemalkoholmessung im Polizeirevier Salzwedel mit einem gerichtsverwertbaren Wert von 0,78 Promille. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet.

Weiterhin konnte bei dem mitgeführten Anhänger festgestellt werden, dass dieser seit dem Jahr 2015 außer Betrieb gesetzt wurde und das angebrachte Kennzeichen nicht für den Anhänger ausgegeben ist. Das Kennzeichen wurde sichergestellt. Es folgten Strafanzeigen wegen Kennzeichenmissbrauchs und wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Autofahrt endet im Straßengraben

02.04.2020, 16:42 Uhr, L20 Wenze-Trippigleben: Der Fahrer (22) eines Skoda befuhr die L 20 von Wenze in Richtung Trippigleben. Beim Durchfahren einer im Straßenverlauf befindlichen Linkskurve, wollte der Mann einem Ast ausweichen. Dadurch kam das Fahrzeug zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Mann lenkte gegen, doch das Fahrzeug fuhr in den rechten Straßengraben. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Verstoß gegen die Eindämmungsverordnung

03.04.2020, 10:30 Uhr, Gardelegen, Stendaler Chaussee: Im Rahmen der Streifentätigkeit fiel den eingesetzten Beamten auf, dass sich unmittelbar an einem Imbiss Personen an einer Essgruppe befanden und dort aßen und tranken. Da der Betroffene Imbissbesitzer bereits am 02.04.2020 darauf hingewiesen wurde, dass Speisen und Getränke außerhalb einer Entfernung von 50 Metern zum Imbiss vertilgt werden müssen, nahmen die Polizisten gegen den Mann eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Verstoßes gegen die SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung auf.

Einbrecher auf dem Schulgelände

Klötze, Straße der Jugend: Im Zeitraum vom 31.03.2020, 15:00 Uhr bis 02.04.2020, 14:15 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zum Schulhof in der Straße der Jugend in Klötze. Vor Ort traten sie unter anderem die Tür zu einem Holzschuppen ein und schlugen die dortigen Fenster ein. Weiterhin versuchten die Unbekannten einen anderen Schuppen gewaltsam zu öffnen, was ihnen jedoch nicht gelang. Die Täter entwendeten mehrere Gartengeräte, Springseile, Hula-Hopp Reifen und Sandspielzeuge. Außerdem zerbrachen sie die Stiele mehrerer Gartengeräte und ließen diese vor Ort zurück. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Die Polizei bittet darum, sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: 03901 848-0 dem Polizeirevier Salzwedel zu melden.

Wildunfall

03.04.2020, 06:36 Uhr, B248 Hoyersburg-Salzwedel: Ein Mann (55) befuhr im VW Amarok die B248 aus Hoyersburg in Richtung Salzwedel. Etwa 400 Meter vor dem Kreisverkehr in der Schillerstraße überquerte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Sachschaden von circa 1.000 Euro entstand. Das Tier verendete am Unfallort.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de