Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 076/2020 Salzwedel, den 23. März 2020

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Ergänzungsmeldung zum Raub (siehe Polizeimeldung 074 / 2020)

20.03.2020, Salzwedel: Am Nachmittag des 20.03.2020 gelang es Polizeibeamten in Salzwedel auch den zweiten Tatverdächtigen der Raubstraftat vorläufig festzunehmen. Dieser gab, im Gegensatz zum anderen Beschuldigten, zu, die Straftat begangen zu haben. Nach seinen Angaben war der Grund für die Tat, dass er mit dem Geschädigten noch „alte Rechnungen offen“ habe. Weiterhin konnten bei der Durchsuchung der Wohnung des zweiten Täters Betäubungsmittel in Form von Cannabis und Amphetamin beschlagnahmt werden.

Durch die Staatsanwaltschaft wurde anschließend verfügt, die Festnahme beider Täter aufzuheben.

In der Wohnung des Geschädigten wurden insgesamt mehrere Aufzuchtschränke und ein sog. Growzelt zur Aufzucht von Cannabis-Pflanzen beschlagnahmt.

Brand eines Schuppens in Mechau

22.03.2020, 10:53 Uhr, Mechau, Kienstraße: Die Feuerwehr und Polizei wurden zum Brand eines Schuppens in Mechau alarmiert. Vor Ort waren die Feuerwehren Kaulitz, Mechau und Binde mit insgesamt 36 Kameraden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Schadenshöhe liegt im vierstelligen Eurobereich. Der Brandort wurde beschlagnahmt und durch Brandermittler untersucht. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei der Brandursache um eine fahrlässige Brandstiftung.

Zwei Alkoholfahrten an einem Tag

22.03.2020, 17:09 Uhr, Salzwedel, Brückenstraße: Durch eine Zeugin wurde mitgeteilt, dass eine alkoholisierte, männliche Person in der Ernst-Thälmann-Straße in Salzwedel nicht mehr in der Lage sei, mit seinem mitgeführten Hund umzugehen. In der Brückenstraße konnte der Hundehalter auf dem Fahrrad fahrend angetroffen und kontrolliert werden. Außer, dass der Hund nicht angeleint war, konnte kein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz festgestellt werden. Bei der Befragung des 44-Jährigen wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest wies einen Wert von 2,53 Promille auf. Eine Blutprobenentnahme erfolgte anschließend im Altmark-Klinikum Salzwedel. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde gefertigt und die Weiterfahrt untersagt.

Bei dem Beschuldigten handelt es sich um denselben Mann, der bereits am 22.03.2020 um 02:15 Uhr mit 1,64 Promille auf dem Fahrrad unterwegs war (siehe Polizeimeldung 075 / 2020).

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de