Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 064/2020 Salzwedel, den 9. März 2020

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Holzdiebstahl
Kuhfelde, 02.03.2020, 11:30 Uhr – 08.03.2020, 12:04 Uhr
In der zurückliegenden Woche waren in einem Waldstück bei Kuhfelde mehrfach Kettensägen zu hören. Der Waldbesitzer hatte hier jedoch keine Sägearbeiten in Auftrag gegeben. Als dieser am Sontag nach dem Rechten sah, musste er feststellen, dass 6 Bäume gefällt, zerkleinert und abtransportiert worden waren. Hierdurch entstand ein Schaden von ca. 6000€.

räuberischer Diebstahl
Gardelegen, 08.03.2020, 17:00 Uhr
Ein 35-jähriger schlief nach erheblichem Alkoholkonsum in seiner Wohnung. Als er aufwachte erkannte er einen 37-jährigen, welcher dabei war, seine Wohnung zu durchsuchen. Der Wohnungsinhaber kam jedoch nicht dazu den 37-jährigen von seinem Handeln abzubringen, denn als dieser das Aufwachen des 35-jährigen bemerkt, schlug er diesem gegen den Kopf. Hierdurch war der 35-jährigen stark benommen. Der 37-jährige verschwand. Wie sich später herausstellte, hatte er mehrere Dosen Tabak sowie alkoholische Getränke im zweistelligen mittleren Wertbereich entwendet.

Radfahrer mit Drogen im Gepäck
Salzwedel, 08.03.2020, 20:39 Uhr
Ein Radfahrer (39)ohne eingeschaltete Beleuchtung zog die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich. Bei der sich anschließenden Kontrolle des 30-jährigen stellte sich heraus, dass dieser ein Tütchen, nach eigenen Angaben mit Cannabis, mit sich führte. Dieses wurde sichergestellt und eine Strafanzeige gefertigt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
B 71, Kakerbeck, 08.03.2020, 22:50 Uhr
Im Rahmen der Streifentätigkeit fiel der Polizei ein 3er-BMW auf, dessen Fahrerin (31) bereits polizeibekannt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ist. Auch dieses Mal saß sie wieder am Steuer. Da die 31-jährige ebenfalls als Drogenkonsumentin bekannt ist, wurde das Fahrzeug mit ihrem Einverständnis durchsucht. Hierbei fanden sich zwar keine Drogen jedoch zugriffsbereit eine Gasdruckpistole an. Die notwendige Berechtigung zum Führen dieser Waffe hat die 31-jährige jedoch nicht. Daher wurde neben der Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auch noch eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt.

Fahrzeug beschädigt zurückgelassen
Gardelegen, 08.03.2020, 13:50 Uhr
Ein dunkelblauer Suzuki SX4 stand Sonntagmittag in der Marktstraße Höhe Nummer 11 linksseitig am Straßenrand. Als die Nutzerin (35) 13:50 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, musste sie feststellen, dass das Fahrzeug am Heck an der Beifahrerseite ein Schaden aufwies. Hier muss ein anderes Fahrzeug den Suzuki gestreift haben, so dass an diesem ein Schaden von ca. 1000,-€ zurück blieb. Möglicherweise könnte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen grünen Kastenwagen handeln, da dieser zwischenzeitig hinter dem Suzuki abgestellt war. Hinweise nimmt die Polizei in Gardelegen unter 03907/7240 entgegen.

Unfallflucht
Mieste, 08.03.2020, 22:55 Uhr
Durch einen lauten Knall wurden Zeugen auf einen Verkehrsunfall aufmerksam. Diese konnten einen Pkw wegfahren sehen. Zudem sahen sie, dass ein dunkelblauer Pkw Golf, der in der Schillerstraße auf Höhe der Hausnummer 18 geparkt war, Beschädigungen aufwies. Der Golf wurde durch den Aufprall um etwa 2m seitlich verschoben und auf der Fahrerseite im Heckbereich beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 3000€. Am Unfallort wurden Fahrzeugteile des verursachenden Fahrzeuges aufgefunden. Weitere Zeugen sowie der Unfallfahrer werden gebeten sich bei der Polizei in Gardelegen Tel: 03907/7240 zu melden.

Wildunfall
B 71, Kakerbeck, 08.03.2020, 19:53 Uhr
Der Fahrer eines Ford Focus befuhr die B 71 aus Richtung Salzwedel kommend in Richtung Gardelegen. Kurz vor der Ortslage Kakerbeck überquerte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1000€.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de