Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 062/2020 Salzwedel, den 6. März 2020

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Alkoholfahrt auf der B188

05.03.2020, 17:50 Uhr, B188 Jävenitz: Eine Zeugin meldete der Polizei, dass ein Kia-Fahrer auf der B188 in Richtung Stendal in Schlangenlinien und mit hoher Geschwindigkeit fährt. Den Polizeibeamten gelang es, das Fahrzeug in Jävenitz zu stoppen. Bei der Kontrolle des 39-jährigen Fahrers wurde bei einem Atemalkoholtest ein Wert von 0,89 Promille festgestellt. Es folgte eine Blutprobenentnahme im Altmark-Klinikum Gardelegen. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und eine Strafanzeige gefertigt.

Mokick ohne Versicherung

06.03.2020, 07:02 Uhr, Beetzendorf, Friedensstraße: In Beetzendorf fiel ein Mokick auf, an welchem ein Versicherungskennzeichen für 2019 angebracht war. Bei der Überprüfung der ausgehändigten Dokumente konnte bestätigt werden, dass für das Fahrzeug kein vorgeschriebener Versicherungsschutz besteht. Eine Strafanzeige wurde gefertigt und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Ohne TÜV und Fahrerlaubnis unterwegs

05.03.2020, 17:45 Uhr, Klötze, Breite Straße: Im Rahmen der Streifentätigkeit stellten die Beamten einen VW mit Anhänger fest, welcher die Breite Straße in Klötze befuhr. Es fiel auf, dass der TÜV des Anhängers seit über einem Jahr abgelaufen war. Bei der Kontrolle des 38-jährigen Fahrzeugführers wurde außerdem bekannt, dass der Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

betrügerische Anrufe

05.03.2020, Salzwedel: Im Laufe des Tages meldeten sich mehrere Seniorinnen im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel und berichteten von betrügerischen Anrufen. Hierbei gaben sich die Anrufer als Polizisten aus und gaben an, dass sie das Geld der Senioren in Sicherheit bringen werden oder machten Gewinnspielversprechungen. Die betroffenen Damen handelten vorbildlich, erkannten die Intention der Anrufer und legten sofort auf.

Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass Polizeibeamte niemals Ihr Geld von zu Hause abholen, um es in Sicherheit zu bringen. Weiterhin wird es bei realen Gewinnen nie die vorherige Aufforderung zu einer Vorauszahlung geben, damit Sie den Gewinn auch tatsächlich erhalten können. Seien Sie bei derartigen Anrufen oder Schreiben also immer misstrauisch, denn es ist Ihr Erspartes, auf das es die Betrüger abgesehen haben.

Geschwindigkeitskontrollen

05.03.2020, 09:15 bis 11:15 Uhr, Salzwedel, Reimmannstraße: Es erfolgte eine Geschwindigkeitskontrolle in der 30er Zone in der Reimmannstraße in Salzwedel. Zwei Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. Ein Citroen-Fahrer überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 37 km/h und erwartet nun ein Bußgeld mit Fahrverbot. Insgesamt wurden 52 Pkw kontrolliert.

05.03.2020, 17:40 bis 18:40 Uhr, Salzwedel, Ernst-Thälmann-Straße: Im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung passierten 117 Fahrzeuge die Messstelle. Drei Ordnungswidrigkeiten im Verwarngeldbereich wurden festgestellt. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug nach Abzug der Toleranz 69 km/h bei erlaubten 50.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 6. März 2020 — 23:23