Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 060/2020 Salzwedel, den 4. März 2020

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Taschendiebstahl
Salzwedel, 03.03.2020, 17:30 Uhr
Eine 25-jährige Geschädigte hielt sich im Eingangsbereich eines Supermarktes in der Bahnhofstraße auf. Hier wurde sie von einer ihr unbekannten, männlichen Person gestreift, sie spürte eine Berührung im Bereich einer Seitentasche ihrer Jacke. In dieser Tasche befand sich zu diesem Zeitpunkt auch noch ihr Handy. Als sie wenig später nach dem Handy griff, musste sie feststellen, dass dieses nicht mehr in der Tasche war und durch den Unbekannten entwendet wurde. Dieser war ungepflegt mit glatten, hellen, längeren Haaren. Er war ca. 25 – 30 Jahre alt, etwa 180cm groß und von europäischem Phänotyp. Wer Hinweise zum Täter geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Salzwedel Tel: 03901/8480.

Drogenfahrt mit verbotenen Gegenständen
Salzwedel, 04.03.2020, 00:30 Uhr
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde ein Fahrzeug in der Bergschlossstraße angehalten und der Fahrzeugführer (23) kontrolliert. Hierbei wurden bei dem 23-jährigen Anzeichen von Drogenkonsum festgestellt. Ein entsprechender Test schlug dabei positiv auf Amphetamin an. Bei einer sich anschließenden Durchsuchung wurden ein Schlagring und ein Teleskopschlagstock festgestellt. Da es sich hierbei um verbotene Gegenstände handelt, wurden diese sichergestellt und eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt. Zudem wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt sowie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Fahrens unter berauschenden Mitteln erstellt.

Unfallflucht
Beetzendorf, 26.02.2020, 18:00 Uhr
Wie im Rahmen einer Verkehrskontrolle bekannt wurde, kam es bereits am 26.02. zu einer Unfallflucht im Bereich der Umleitungsstrecke zwischen Friedensstraße und Bahnhofstraße. Hier befuhr ein 17-jähriger Simsonfahrer die Umleitungsstrecke während der Grünphase in Richtung Bahnhofstraße. Hier begegnete ihm dann im aufgeschütteten Bereich über den Gleisen ein schwarzer VW Passat (neueres Modell). Es kam zwischen dem Außenspiegel des Passates und dem Rückspiegel der grünen Simson S 51 zu einem Zusammenstoß, wobei der Rückspiegel beschädigt wurde. Der Passat entfernte sich ohne anzuhalten in Richtung Friedensstraße von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Salzwedel 03901/8480 zu melden.

Radfahrerin übersehen und verletzt
Gardelegen, 04.03.2020, 07:29 Uhr
Die Fahrerin (24) eines PKW Citroen befuhr den Parkplatz an der Letzlinger Straße 17, um zu wenden. Als sie nun auf die Letztlinger Straße nach rechts in Richtung Bahnhofstraße auffahren wollte, übersah sie eine von links kommende Radfahrerin (77). Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Radfahrerin stürzte und sich eine Kopfplatzwunde zuzog. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Gardelegen gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 550€.

Verkehrsüberwachung

03.03.2020, 12:20 bis 13:20 Uhr, Hoyersburg, Hoyersburger Landstraße: In Hoyersburg erfolgte eine Geschwindigkeitskontrolle mit dem Handmessgerät. An der Messstelle beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h. 62 Fahrzeuge wurden kontrolliert und fast alle fuhren vorbildlich. Ein Fahrer war mit einer Geschwindigkeit von 62 km/h unterwegs und muss nun ein Verwarngeld in Höhe von 25 Euro zahlen.

Wildunfälle
03.03.2020, 18:20 Uhr, L22 Röwitz- Buchhorst: Ein Mann (62) fuhr im Audi A6 auf der L 22 aus Richtung Röwitz kommend in Richtung Buchhorst. Plötzlich wechselte ein Reh über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, wodurch das Reh an der Unfallstelle verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von circa 2.000 Euro.
K 1112, Jeseritz, 04.03.2020, 06:10 Uhr
Auch der Fahrerin (31) eines VW Golf begegnete zwischen Jeseritz und Sachau ein Reh auf der Fahrbahn. Folge des Zusammenstoßes waren auch hier das Versterben des Rehes und ein Sachschaden von ca. 5000€.

K 1127, Mellin, 04.03.2020, 06:15 Uhr
Zwischen Nettgau und Mellin machte ein 45-jähriger ebenfalls Bekanntschaft mit einem Reh auf der Fahrbahn. In einer Linkskurve kam es zum Zusammenstoß zwischen seinem VW Golf und dem Tier. Dieses konnte danach noch vom Unfallort flüchten, hinterließ jedoch einen Schaden von ca. 2500€ am Fahrzeug.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 4. März 2020 — 17:05