Polizeirevier Jerichower Land – Pressemitteilung Nr.: 196/2019 Burg, den 3. Juni 2019

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Genthin

Kontrollen

Heute Vormittag führten die Beamten des Revierkommissariats eine Geschwindigkeitskontrolle in der Gröblerstraße durch. Bei erlaubten 30km/h gingen der Polizei fünf Verkehrssünder ins Netz. Der Schnellste von ihnen war auf der Strecke mit 54km/h gemessen worden.

Hinzu kommt, dass die Polizeibeamten einen Lkw anhalten mussten, der das Durchfahrtsverbot dort missachtete. Der Fahrer hat mit einem Bußgeld von ca. 75 Euro zu rechnen. Weiterhin wurde ein Fahrzeugführer festgestellt, der den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Und drei Pkw waren auf einem Behindertenparkplatz abgestellt, ohne dass darin die Berechtigung für das Parken auf einer solchen Fläche ersichtlich war. Die Verstöße wurden entsprechend geahndet.

Sachbeschädigung – Zeugenaufruf

Unbekannte haben in der Nacht vom Samstag zum Sonntag von Fahrzeugen, die in der Karower Straße am Fahrbahnrand abgestellt waren, die Außenspiegel beschädigt. Bislang wurden der Polizei drei derart beschädigte Fahrzeuge gemeldet. Es ist davon auszugehen, dass gegen die Spiegel getreten wurde, wodurch die Gehäuse bzw. Spiegelgläser beschädigt oder zerstört wurden. Anhand der Spurenlage kann ein „Abfahren“ der Spiegel ausgeschlossen werden. Wer Hinweise zu auffälligen Personenbewegungen in der Nacht vom Samstag (1. Juni, ca. 19:30 Uhr) zum Sonntag (2. Juni, ca. 9:30 Uhr) geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Burg unter der 03921/920-0 zu melden.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit

Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de

Menü schließen