Polizeirevier Jerichower Land – Pressemitteilung Nr.: 194/2019 Burg, den 2. Juni 2019

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Fahren unter Drogen und mit erloschenem Versicherungsschutz

Durch die handelnden Polizeibeamten wurde am 31.05.2019 im Bereich des Platz des Friedens ein PKW angehalten und kontrolliert. Dabei wurden bei der 29-jährigen Fahrzeugführerin eindeutige Indizien festgestellt, die auf Drogenkonsum schließen lassen. Ein durchgeführter Schnelltest war positiv auf Kokain, Amphetamin und Methamphetamin. Während der weitergehenden Kontrolle stellte sich auch heraus, dass der PKW nicht mehr versichert war. Die Weiterfahrt wurde der Fahrzeugführerin untersagt und sie wurde zu einer Blutprobenentnahme in das Helios Krankenhaus gebracht. Gegen die Fahrzeugführerin wurden mehrere Strafverfahren und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Genthin

Angriff auf zwei syrische Bürger

Am 01.06.2019 gingen die beiden Geschädigten um 02:30 Uhr die Keplerstraße entlang. Auf Höhe des noch verbliebenen Neubaublocks blieb ein VW Transporter stehen. Aus diesem stiegen 3 männliche unbekannte Personen heraus und griffen unvermittelt die Geschädigten an. Die Geschädigten wurden mit Fäusten gegen den Kopf geschlagen. Auch ein Messer sollte im Spiel gewesen, jedoch nicht zum Einsatz gekommen sein.

Die 19 und 22 jährigen jungen Männer flüchteten dann in die naheliegenden Wohnblöcke. Die Täter konnten nicht mehr angetroffen werden.

Hinweise zu der Tat und den Tätern nimmt die Polizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/920 0 entgegen.

Verkehrsunfallflucht nach Kollision mit einem Fahrradfahrer

Am 01.06.2019 kam es um 15:55 Uhr in der Jahnstraße direkt vor dem EDEKA Markt zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Fahrrad. Der PKW streifte beim Vorbeifahren den Fahrradfahrer, wodurch dieser zu Sturz kam. Der Fahrradfahrer verletzte sich am Sprunggelenk und erlitt noch diverse Schürfwunden. Der PKW fuhr fort ohne anzuhalten. Bei dem PKW soll es sich um einen grauen Kleinwagen gehandelt haben, den eine ca. 45-jährige Frau führte.

Der Fahrradfahrer wurde zur weiteren Untersuchung in das Krankenhaus verbracht.

Hinweise zu dem Unfall und der Unfallverursacherin nimmt die Polizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921 / 920 0 entgegen.

Möckern

OT Stegelitz

Mann greift mit Küchenmesser mehrere Autos an

Am 01.06.2019 wurde in Stegelitz ein BMW fahrend mit platten Reifen festgestellt. Der Mitteilende wollte den 42 jährigen Beschuldigten ansprechen, um sich nach seinem Wohl zu erkundigen. Daraufhin sprang der Beschuldigte aus seinem PKW und hielt dabei ein Küchenmesser in seiner Hand. Mit diesem ging er dann auf den Mitteilenden zu und bedrohte ihn damit. Der Mitteilende flüchtete in seinen eigenen PKW. Der Beschuldigte griff danach den PKW an, indem er auf die Motorhaube sprang und mehrfach mit seinem Messer auf die Motorhaube einstach. Danach ging er zur Hauptstraße und wartet am Ortseingangsschild auf weitere Fahrzeuge. Diese beschädigte er ebenfalls mit seinem Messer. Nach kurzer Zeit trafen die eingesetzten Polizeibeamten ein und konnten durch ihr schnelles Handeln den Angreifer zu Boden bringen und fesseln. Dabei verletzte sich einer der Beamten leicht am Arm. Da der Beschuldigte weder unter Alkohol, noch unter Drogeneinfluss stand wurde ein Arzt hinzugezogen. Dieser wies den Beschuldigten in das AWO Fachkrankenhaus in Jerichow ein, wo er durch Fachärzte nun betreut wird.

Gegen den Beschuldigten wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Gommern

Betrunkener Autofahrer versucht zu fliehen

In der Nacht vom 01.06.2019 zum 02.06.2019 stellten die eingesetzten Polizeibeamten in der Karitherstraße einen auffälligen PKW fest. Als sie diesen für eine Kontrolle anhalten wollten, beschleunigte dieser und versuchte durch Flucht sich der Kontrolle zu entziehen. Durch das beharrliche hinterherfahren unter Einsatz von Sonder- und Wegerechten, konnte der PKW am Rohrteichcenter angehalten und kontrolliert werden. Bei der Kontrolle wurde sofort Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test ergab 1,20‰. Es erfolgte eine Blutprobenentnahme und dem Fahrzeugführer wurde der Führerschein weggenommen.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

OT Dannigkow

Betrunkener Autofahrer verursacht einen Verkehrsunfall

In der Ortslage Dannigkow kam es am 01.06.2019 um 14:10 Uhr zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Der 40-jährige männliche Unfallverursacher befuhr die Kreisstraße 1015 in Richtung Pretzien. Auf Höhe des Campingplatzes geriet er zu weit auf die linke Fahrbahn und streifte den entgegenkommenden PKW der anderen Unfallbeteiligten.

Bei der Kontrolle des Unfallverursachers wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test ergab 2,63 ‰. Es erfolgte eine Blutprobenentnahme im Krankhaus.

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein wurde ihm weggenommen.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit

Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de

Menü schließen