Polizeirevier Jerichower Land – Pressemitteilung Nr.: 010/2020 Burg, den 10. Januar 2020

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Genthin

Radfahrer mit Waffen unterwegs

Polizeibeamte des Revierkommissariats Genthin kontrollierten in der zurückliegenden Nacht einen Fahrradfahrer, da dessen Beleuchtung nicht eingeschalten gewesen war. Im Zuge der Kontrolle stellten die Beamten bei dem Mann zwei Schreckschusswaffen, einen sog. Totschläger sowie ein angeschliffenes Messer fest und sicher. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde gegen den 19-Jährigen eingeleitet.

Burg

Gruppe kiffender Heranwachsender festgestellt

Polizeibeamte des Polizeireviers in Burg führten gestern Abend auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Burg Süd eine Verkehrskontrolle durch. In diesem Zusammenhang nahmen sie den Geruch von Cannabis wahr, der jedoch nicht von dem kontrollierten Pkw herrührte. Daraufhin wurde die Umgebung abgesucht und vier Personen festgestellt, von denen der Geruch ausging. Bei einem konnten mehrere Tütchen an Drogen aufgefunden und beschlagnahmt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Burg/OT Detershagen

Besitzer eines Motorrades gesucht

Bereits Anfang November vergangenen Jahres wurde in der Ortslage Detershagen ein Motorrad der Marke KTM aufgefunden und sichergestellt. Dadurch dass die FIN unkenntlich gemacht wurde, gelang es bis dato nicht den Eigentümer zu ermitteln. Hinweise zu dem Motorrad und/oder dem möglichen Eigentümer nimmt die Polizei in Burg, unter der Telefonnummer 03921-9200, entgegen.

(Foto: „Motorrad 1 & 2“)

Burg

Stadtmauer besprüht

Bereits am 3. Januar ist durch eine Mitarbeiterin der Stadt Burg Am Weinberg festgestellt worden, dass über den Jahreswechsel durch unbekannte Täter die Stadtmauer besprüht worden war. Gestern wurde dies der Polizei mitgeteilt und ein Strafverfahren eingeleitet.

(Foto: “Stadtmauer Burg“)

Burg

Verkehrsunfall – Verursache flüchtig

Am Donnerstag, gg. 10.50 Uhr stellte der Fahrer eines Pkw Suzuki sein Fahrzeug auf dem Parkplatz vor dem Aldi-Markt in der Zibbeklebener Straße ab. Als er gegen 11.05 Uhr zurückkehrte bemerkte er Schäden an dem vorderen Kotflügel der Fahrerseite seines Pkw. Der Verursacher blieb nicht am Ort, sondern entfernte sich unerlaubt. Die eingesetzten Beamten sicherten an dem Pkw Suzuki die vorhandenen Spuren und leiteten ein entsprechendes Verfahren ein. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder anderweitige Hinweise hierzu geben können, teilen dies bitte der Polizei in Burg, unter der Telefonnummer 03921-9200, mit.

Biederitz/OT Gerwisch

Kontrollen an der Fußgängerampel

Heute Vormittag, in der Zeit von 06.40 bis 08.10 Uhr, kontrollierten die Regionalbereichsbeamten der Gemeinde Biederitz und Gommern an der Fußgängerampel in der OL Gerwisch. Insgesamt 10 Fahrzeugführer passierten den Ampelbereich trotz Rotlichtphase. Die sechs Frauen und vier Männer, die als verantwortliche Fahrzeugführer festgestellt wurden, haben nun ein Bußgeld in Höhe von 90€ zu erwarten.

(Foto: „Kontrolle Gerwisch“)

beschmierte Stadtmauer
Polizei

kontrollierende Beamte
Polizei

aufgefundene KTM
Polizei

aufgefundene KTM (2)
Polizei

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit

Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 108 times, 1 visits today)
Updated: 11. Januar 2020 — 19:47