Polizeirevier Bördekreis – Pressemitteilung Nr.: 012/2020 Haldensleben, den 9. Januar 2020

Polizeimeldung 010

Geschwindigkeitskontrolle in Haldensleben

In Haldensleben vor der Schule im Waldring wurde am 9. Januar 2020 am Vormittag die Geschwindigkeit der durchfahrenden Fahrzeuge überwacht. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt dort 30 km/h. Gemessen wurden insgesamt 50 Fahrzeuge. Von denen fuhren sechs zu schnell. Trauriger Spitzenreiter war ein Fahrzeug mit 58 km/h. Diesen Verkehrsteilnehmer erwartet ein Bußgeld. Die anderen fünf „Geschwindigkeitssünder“ dürfen mit einem Verwarngeld rechnen.

Unfallzeuge gesucht

Am 21. November 2019 kam es auf der B 245 bei Bebertal zu einem Verkehrsunfall. Bei dichtem Nebel überholte ein PKW einen LKW, so dass der Gegenverkehr bremsen musste. Dabei kam es zu einem Auffahrunfall. Der LKW Fahrer (blauer LKW, vermutlich Firma Hövelmann) hielt auch an, war aber nicht am Unfall beteiligt. Dieser Fahrer kann aber noch wichtige Hinweise zum Unfallhergang machen und wird gebeten, sich unter der Rufnummer 03904/4780 zu melden.

Geschwindigkeitskontrolle Haldensleben
Polizei

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Börde

Beauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gerikestr. 68
39340 Haldensleben
Tel: +49 3904 478 198
Fax: +49 3904 478 210
Mail: presse.prev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 309 times, 1 visits today)