Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 008/2020 Salzwedel, den 8. Januar 2020

Einbruch in Stahlbauunternehmen

07.01.2020, Kakerbeck, Kakerbecker Dorfstraße: Der Polizei wurde eine Alarmauslösung in einer Firma in der Kakerbecker Dorfstraße in Kakerbeck bekannt. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass sich bislang unbekannte Täter auf dem Werksgelände gewaltsam Zugang zu einer Lagerhalle verschafften. Dort wurden dann mehrere Schränke aufgebrochen und daraus ein Akkuschrauber entwendet. Der entstandene Schaden befindet sich im unteren, vierstelligen Eurobereich. Die angeforderte Kriminalpolizei übernahm die Tatortarbeit. Die Tatzeit kann auf den 07.01.2020 zwischen 22:20 Uhr und 22:30 Uhr eingegrenzt werden. Personen die in diesem Zusammenhang Hinweise geben können, werden gebeten sich im Revierkommissariat Gardelegen (03907/724-0) zu melden.

Vorfahrtverstoß

08.01.2020, 07:04 Uhr, Diesdorf, Molmker Straße: Die Fahrerin (42) eines VW Golf befuhr die Gemeindestraße in Diesdorf zwischen Museum und Grundschule mit der Absicht auf die Molmker Straße aufzufahren. Ein 56-jähriger Mann im Hyundai fuhr zu diesem Zeitpunkt als Vorfahrtberechtigter auf der Molmker Straße aus Richtung Diesdorf kommend. Die VW-Fahrerin übersah nachfolgend den Hyundai, wodurch es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der Gesamtschaden wird auf circa 10.000 Euro beziffert.

Geschwindigkeitskontrolle

07.01.2020, 14:15 bis 16:15 Uhr, Winterfeld, B71: Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle wurden 55 Pkw und 7 Lkw überprüft. Hierbei konnten 6 Verstöße festgestellt werden. Der schnellste Fahrer fuhr 78 km/h bei erlaubten 50 und hat mit einem Bußgeld zu rechnen.

Wildunfälle

07.01.2020, 17:13 Uhr, Verbindungsweg Klein Wieblitz- Böddenstedt: Der Fahrer (54) eines VW befuhr den Verbindungsweg aus Richtung Klein Wieblitz kommend in Richtung Böddenstedt. Auf Höhe der Gasstation überquerte ein Reh die Fahrbahn. Dabei kam es zur Kollision bei der ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro entstand. Das Tier flüchtete.

07.01.2020, 17:38 Uhr, L19 Klötze-Schwiesau: Etwa 3.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz der Kollision zwischen einem Reh und einem Dacia Sandero. Das Tier verendete am Unfallort. Die Fahrerin (67) wurde nicht verletzt.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 141 times, 1 visits today)
Updated: 9. Januar 2020 — 3:58