Polizeirevier BAB / SVÜ Weißenfels – Pressemitteilung Nr.: 003/2020 Weißenfels, den 7. Januar 2020

Polizeimeldung des Zentralen Verkehrs- und Autobahndienstes der Polizeiinspektion Halle (Saale), 07.01.2020

ERGÄNZUNGSMELDUNG

Autobahn 9 – Verkehrsunfall am 06.01.2020 gegen 08:10 Uhr nahe der Ortschaft Kleinhelmsdorf

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ist bekannt, dass der Fahrer eines Sattelzugs MAN in Richtung Berlin fuhr. Nach Auswertung der Spurenlage wird davon ausgegangen, dass er nach rechts von der Fahrbahn abkam, gegenlenkte, die Kontrolle über seine Fahrzeugkombination verlor und umkippte.

Bezüglich der Unfallursache kann derzeit noch keine Angabe gemacht werden, die Ermittlungen dauern an.

Der Fahrer (45 Jahre aus Pegnitz) wurde verletzt in das Krankenhaus nach Eisenberg gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 40.000,- Euro beziffert.

Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme, sowie Bergungs- und Rettungsarbeiten musste die Fahrtrichtung Berlin voll gesperrt werden. Diese Vollsperrung dauerte bis 16:40 Uhr an. Eine Staubildung war die Folge. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Eisenberg (Thüringen) von der Autobahn geleitet.

Zum Einsatz kamen die Feuerwehren aus Wethautal, Krössuln, Hermsdorf, Eisenberg und Weigelsdorf mit insgesamt 63 Kameraden und 15 Fahrzeugen. Auch unterstützten die Besatzungen von vier Rettungswagen, zwei Noteinsatzfahrzeugen und zwei Rettungshubschrauber.

Das Bild in der Anlage darf verwendet werden.

Impressum:

Polizeiinspektion Halle (Saale)
Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst
Langendorfer Straße 49
06667 Weißenfels
Tel: (03443) 349-204

Mail: za.zvad.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 34 times, 1 visits today)
Updated: 7. Januar 2020 — 19:35