BPOLI MD: 55-jähriger Frau werden über 2000 Euro im Zug gestohlen – Zeugenaufruf

Stendal, Rathenow (ots)

Am gestrigen Montag, den 20. Mai 2019 teilte eine 55-jährige Zugbegleiterin dem Bundespolizeirevier Stendal den Diebstahl ihrer dienstlichen Geldbörse mit. So war sie am selbigen Tag auf der Strecke von Stendal nach Rathenow und zurück, im Pendelverkehr, als Zugbegleiterin eingesetzt und stellte ihren Rucksack gegen 05:30 Uhr in der ersten Sitzgruppe hinter der Fahrerkabine ab. Als sie ihren Dienst gegen 11:40 Uhr beendete, stellte sie das Fehlen der Geldbörse fest. In dem Portemonnaie befanden sich neben ihrer Krankenversicherungskarte die Monatseinnahmen von circa 2100 Euro.

Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg bittet die Bevölkerung um Mithilfe zur Ergreifung des Täters. Wer hat am Montag, den 20. Mai 2019, im Zeitraum 05:30 Uhr bis 11:40 Uhr, auf den Zügen von Stendal nach Rathenow bzw. von Rathenow nach StendalPersonen bemerkt, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549-555), unter der kostenfreien Bundespolizei – Hotline (Tel.: 0800 / 6888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Hinweise können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage gegeben werden. Aufgrund des aktuellen Sachverhaltes, appelliert die Bundespolizei erneut an alle Bürger ihr Gepäck immer im Blick zu behalten, bei sich zu führen und ganz besonders darauf zu achten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de

Updated: 21. Mai 2019 — 17:20