Polizeirevier Jerichower Land – Pressemitteilung Nr.: 398/2019 Burg, den 9. Dezember 2019

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Möser/OT Schermen

Kraftfahrer stark alkoholisiert

Gestern Abend stellten Beamte des Polizeireviers in Burg in Schermen einen VW-Transporter fest, dessen Fahrzeugführer durch seine Fahrweise in den Fokus der Beamten rückte. Ein großer Schlenker gab dann den Ausschlag das Fahrzeug anzuhalten und den 32-jährigen Fahrer zu kontrollieren. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,21‰. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und durchgeführt. Den Führerschein stellten die Beamten noch vor Ort sicher.

Möckern/OT Drewitz

Vandalismus in der Schweinemastanlage

Gestern Abend stellte ein Mitarbeiter der Schweinemast in Drewitz fest, dass mehrere Scheiben des Gebäudes beschädigt wurden. Außerdem fand er vor dem Eingang mehrere Beutel mit Schweinesperma, woraufhin er die Polizei informierte. Gemeinsam mit dem Betriebsleiter wurde das Objekt begangen und erhebliche Beschädigungen festgestellt. Außerdem wurden mehrere Ställe geöffnet, so dass die Sauen sich frei Objekt bewegen und dementsprechenden Schaden anrichteten konnten.

Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Aufgrund der Gesamtumstände konnte ein Tatverdächtiger benannt werden.

Burg

versuchter Einbruch in EFH

Gestern Nachmittag stellte der Besitzer eines Einfamilienhauses im Nelkenweg in Burg fest, dass versucht wurde in selbiges einzubrechen. Der oder die Täter durchtrennten zunächst die Stromzufuhr eines Bewegungsmelders. Im Weiteren wurde die Scheibe der Kellertür eingeschlagen und versucht durch Tritte diese gewaltsam zu öffnen. Dieses gelang nicht, so dass die Täter unverrichteter Dinge abzogen. Durch den Hausbesitzer wurde angegeben, dass ein Einbruchsalarm installiert ist und die Wahrscheinlichkeit besteht, dass die Täter in Folge des Lärms von dem Objekt abgelassen haben.

Wer hat in der Zeit von Samstagnachmittag bis zum Nachmittag des Sonntags im Nelkenweg eine Alarmanlage wahrgenommen und im zeitliche Zusammenhang verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet. Hinweise nimmt die Polizei in Burg unter der Telefonnummer 03921-9200 entgegen.

Jerichow

Geschwindigkeitskontrolle

Am Sonntag, in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr, wurde in der Rosa-Luxemburg-Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Insgesamt passierten ca. 450 Fahrzeuge die Messstelle, von denen sich 20 nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h gehalten haben. Der Schnellste war mit 95 km/h unterwegs und ist einer von zwei Fahrzeugführern, die demnächst mit einem erheblichen Bußgeld und einem Fahrverbot zu rechnen haben.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit

Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 9. Dezember 2019 — 8:24