Polizeirevier Wittenberg – Pressemitteilung Nr.: 290/2019 Wittenberg, den 8. Dezember 2019

Kriminalitäts- und Verkehrslage des Polizeireviers Wittenberg

Kriminalitätslage:

Diebstahl aus Lagerhalle in Axien

Nach Angaben des Anzeigenerstatters gelangten unbekannte Täter, in der Zeit von Freitag, 06.12.2019, 17:00 Uhr bis Samstag, 07.12.2019, 06:00 Uhr, auf das umfriedete Grundstück eines landwirtschaftlichen Betriebes und drangen in eine Lagerhalle ein. Aus der Lagerhalle entwendeten der/die Täter diverse Säcke mit Tiernahrung, welche darin gelagert waren. Der Schaden wird auf ca. 1200,- Euro geschätzt.

Kellereinbruch in Wittenberg

Am 07.12.2019, zwischen 14:00 Uhr und 19:45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Thomas-Müntzer-Straße ein. Aus dem Keller entwendeten die Unbekannten u.a. mehrere Werkzeuge und Maschinen. Die vorläufige Schadenshöhe wird auf ca. 2000,- € geschätzt.

Verkehrslage:

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Wittenberg

Am 06.12.2019, 20:40 Uhr, befuhr eine 58-jährige Dacia-Fahrerin die B 2 aus Richtung Wittenberg kommend in Richtung Eutzsch. Sie missachtete im Einmündungsbereich, Abzweig Pratau, das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und stieß gegen einen PKW Toyota. Die 66-jährige Fahrin des Toyota befuhr die Kienbergstraße in Pratau und bog auf die B2 in Richtung Wittenberg ab. Durch den Zusammenstoß wurden beide Frauen verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden.

Verkehrsunfall in Zschornewitz

Am 08.12.2019, gegen 04:00 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Ford-Fahrer den Pöplitzer Weg aus Richtung Burgkemnitz kommend in Richtungg Ortsmitte. Kurz vor der Einmündung auf die Straße des Friedens fuhr er, nach eigener Einlassung, aus Unaufmerksamkeit, über den Bordstein und überfuhr das dortige Straßennamensschild.

Am PKW und dem Straßennamensschild entstand Sachschaden.

Wildunfälle

Am 06.12.2019, 17:30 Uhr, befuhr eine 62-jährige VW-Fahrerin die L 114 aus Richtung Großtreben kommend in Richtung Prettin. Ca. 200m vor dem Ortseingang Prettin wechselte plötzlich ein Reh über die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug erfasst. Nach der Kollision verschwand das Reh im angrenzenden Gelände. Am PKW entstand Sachschaden.

Am 06.12.2019, 23:40 Uhr, befuhr ein 40-jähriger Fahrer eines PKW Renault die Belziger Chaussee in Richtung Wittenberg. Am Autohaus Gänsicke querte plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn und wurde vom PKW erfasst. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Am 07.12.2019, um 17:55 Uhr, befuhr ein 61-jähriger Fahrer eines PKW BMW die Rosa-Luxemburg-Straße von Zschornewitz in Richtung Gräfenhainichden. Etwa 100 Meter vor der Ortslage Gräfenhainichen wechselte plötzlich ein Reh über die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug erfasst. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Reh wurde durch den Zusammenstoß verletzt und von den Beamten von seinen Leiden erlöst.

Am 07.12.2019, um 23:40 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Fahrer eines PKW Peugeot die Bundesstraße 182 aus Richtung Dorna kommend in Richtung Rackith, als plötzlich ein Reh über die Fahrbahn wechselte und vom Fahrzeug erfasst wurde. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Sonstiges:

Trunkenheit im Verkehr

Am Samstag, 07.12.2019, gegen 00:50 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte in Wittenberg, einen 42-jährigen Radfahrer, welcher die Berliner Straße in Schlangenlinien befuhr. Beim Kontrollgespräch nahmen die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein Atemalkoholtest vor Ort wurde abgelehnt. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Mann aus Wittenberg gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Impressum:

Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 2 times, 1 visits today)
Updated: 9. Dezember 2019 — 7:34