Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 320/2019 Salzwedel, den 2. Dezember 2019

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Betäubungsmittel im Fahrzeug versteckt

02.12.2019, 02:46 Uhr, Kuhfelde, Hauptstraße: Ein 36-jähriger Mann im VW Touareg wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Die Polizeibeamten nahmen während der Befragung Cannabisgeruch wahr. Im Rahmen der Durchsuchung des VW konnten Betäubungsmittel gefunden und beschlagnahmt werden. Weiterhin wurden zahlreiche Gegenstände, die auf Diebstahlshandlungen hindeuten aufgefunden. Der Beschuldigte hatte zudem körperliche Anzeichen, welche den Verdacht des Drogenkonsums begründeten. Nachfolgend wurde eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus Salzwedel durchgeführt. Die Polizeibeamten fertigten eine Strafanzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund des Verdachts des Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln ein. Die Ermittlungen zu weiteren Straftaten dauern an.

Radfahrerin stürzte

02.12.2019, 09:37 Uhr, Salzwedel, Karl-Marx-Straße: Der Fahrer (47) eines Peugeot Expert befuhr die Große Pagenbergstraße in Richtung Karl-Marx-Straße. Auf Höhe der Kreuzung hatte er die Absicht nach rechts abzubiegen und rollte an die Kreuzung heran. Dabei übersah er eine von links kommende 79-jährige Radfahrerin, welche sich auf dem Radweg befand. Der Peugeot kollidierte mit dem Hinterrad des Fahrrads, sodass die Frau auf die Seite fiel. Diese erlitt leichte Verletzungen am Hinterkopf und wurde zur Behandlung ins Altmark-Klinikum Salzwedel verbracht.

Heuballen gestohlen

Henningen: Im Zeitraum vom 30.11.2019, 15:00 Uhr bis 01.12.2019, 10:30 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter unbefugt Zugang zu einer Weide. Dort entwendeten sie nach ersten Erkenntnissen mindestens zwei Heuballen aus einer Scheune. Beschädigt wurden dabei der Zaun der Weide, sowie ein Zaunpfeiler in der Nähe der Scheune. Dem Eigentümer entstand ein Schaden von ca. 600 Euro. Das Gehöft befindet sich auf dem ehemaligen Kasernengelände zwischen Henningen und Klein Grabenstedt. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Salzwedel unter der Telefonnummer: 03901/848-0 zu melden.

Diebstahl von mehreren Weihnachtsbäumen

Gardelegen, Buschhorstweg: Am Sonntagmittag stellte ein Weihnachtsbaumverkäufer fest, dass bislang Unbekannte den Zaun zu seinem Verkaufstand beschädigten und in der Folge etwa 50 Weihnachtsbäume entwendeten. Bei der Diebstahlshandlung stürzte ein Teil der Ware auf den Zaun und beschädigte diesen zusätzlich. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Der Tatzeitraum kann vom 30.11.2019, 20:00 Uhr bis 01.12.2019, 12:00 Uhr eingegrenzt werden. Der Verkaufsstand befindet sich in Gardelegen, vor dem Supermarkt im Buschhorstweg. Zeugen melden sich bitte im Revierkommissariat Gardelegen (Telefonnummer: 03907/724-0).

Reifen zerstochen

Salzwedel, Lüneburger Straße: Ein 30-jähriger Mann parkte seinen roten VW Golf am 01.12.2019 um 21:00 Uhr in der Lüneburger Straße auf Höhe der Hausnummer 72. Als der Fahrzeughalter am 02.12.2019 um 07:30 Uhr zum VW kam, stellte er fest, dass alle vier Reifen des Fahrzeugs zerstochen worden waren. Wer Hinweise geben kann, meldet sich mit bei der Polizei in Salzwedel (03901/848-0).

Geschwindigkeitskontrolle in Cheine

29.11.2019, 07:45 bis 13:15 Uhr, Cheine, B71: Bei 654 Kraftfahrzeugen, davon 153 Lkw wurde die Geschwindigkeit mit dem Großmessgerät überprüft. 18 Fahrzeuge, davon 3 Lkw überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Der schnellste Pkw wurde mit 94 km/h und der schnellste Lkw mit 65 km/h gemessen. Insgesamt haben 3 Betroffene mit einem Bußgeld und zwei davon zusätzlich mit einem Fahrverbot zu rechnen.

Kollision mit Wildschwein

01.12.2019, 19:41 Uhr, L11 Beetzendorf- Rohrberg: Ein Wildschwein kreuzte die L11 zwischen Rohrberg und Beetzendorf. Es kam zur Kollision mit einem 44-jährigen Mann im Peugeot. In weiterer Folge fuhr das Fahrzeug in den Graben und kam an einem Baum zu stehen. Das Wildschwein verendete noch an der Unfallstelle. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand Sachschaden am Peugeot von etwa 10.000 Euro. Der Baum wies leichte Schäden auf.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de

Menü schließen