Polizeirevier Jerichower Land – Pressemitteilung Nr.: 372/2019 Burg, den 14. November 2019

Möser/L52

Verkehrsunfall

Heute früh befuhr ein Pkw Opel die Landstraße zwischen Hohenwarthe und Niegripp, als in Höhe Hohenwarthe Siedlung ein Reh über die Fahrbahn wechselte und mit dem Pkw kollidierte. Das Reh verendete in Folge des Anstoßes. Der Pkw wurde derart beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Genthin

Fahrrad am Bahnhof entwendet

Gestern Vormittag stellte eine Fahrradfahrerin ihr Gefährt am Bahnhof in Genthin ab und schloss es an. Als sie am Abend ihr Fahrrad wieder nutzen wollte, stellte sie den Diebstahl fest und begab sich zum Revierkommissariat in Genthin, um Strafanzeige zu erstatten.

Genthin

Verkehrsunfall – Verursacher entfernt sich

Gestern Abend stellte der Fahrer eines Pkw Mercedes selbigen in der Jahnstraße ab und begab sich anschließend in einen Einkaufsmarkt.15 Minuten später wurde ihm durch einen Zeugen im Markt mitgeteilt, dass der Fahrer eines anderen Pkw sein Fahrzeug angefahren hat und sich anschließend ohne Angaben zum Fahrzeug und Person zu hinterlassen,

entfernt hat. Der Zeuge merkte sich das Kennzeichen des verursachenden Pkw und konnte auch Hinweise zu dem Fahrer geben.

Die Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall dauern an.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit

Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de

Menü schließen