Polizeirevier Bördekreis – Pressemitteilung Nr.: 337/2019 Haldensleben, den 13. November 2019

Polizeimeldung 337/11/2019

Einbruch in Einfamilienhaus

Am 12.11.2019 zwischen 11:30 Uhr und 19:15 Uhr wurde in Weferlingen im Spitzberg ein Einfamilienhaus eingebrochen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zum Haus und durchwühlten die Schränke in den Räumen. Sie entwendeten Bargeld und Schmuck. Die Kriminaltechniker führten die Spurensicherung am Tatort durch. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Nach derzeitigem Erkenntnisstand beläuft sich der Schaden auf mindestens 2000 €. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.

Einbruch in Einfamilienhaus

In Klein Ammensleben im Meitzendorfer Weg wurde am 12.11.2019 in der Zeit zwischen 14:00 und 23:30 Uhr in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Durch ein Fenster drangen die Täter in das Haus ein und entwendeten Bargeld, Schmuck, Uhren und diverse technische Geräte. Nach derzeitiger Schätzung liegt der Schaden bei ca. 10000 Euro. Der Kriminaldauerdienst begutachtete den Tatort und führte die Spurensicherung durch. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen melden Sie bitte der Polizei unter der Rufnummer 03904/4780.

Werkzeugdiebstahl

In die Werkstatt einer Firma in Wanzleben wurde in der Nacht vom 11.11. zum 12.11.2019 eingebrochen. Die Täter entfernten die Gitterstäbe vor den Fenstern des Werkstattgebäudes und gelangten so in die Räumlichkeiten. Es wurden diverse Werkzeugmaschinen entwendet. Der Schaden wird auf ca.6000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.

Geschwindigkeitskontrolle in Oebisfelde

Bei einer einstündigen Geschwindigkeitskontrolle in Oebisfelde wurden auf der L 24 im Ortsteil Siedlung 38 Fahrzeuge gemessen. Fünf Fahrzeuge waren zu schnell gefahren. gegen vier Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren im Verwarngeldbereich eingeleitet. Ein Fahrzeugführer überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h derart, dass er mit einem Bußgeld und Punkten in Flensburg rechnen muss.

Ladendieb gestellt

In einem Ladengeschäft im ElbePark wurde am 12.11.2019 ein Ladendieb durch Mitarbeiter festgestellt. Der Mann hatte Schuhe in einen Beutel getan und wollte ohne zu bezahlen diesen verlassen. Da er sehr renitent war, wurde die Polizei gerufen. Als er dies mitbekam, flüchtete die Person aus dem Laden. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte der 30jährige Marokkaner durch die Polizei noch im ElbePark aufgefunden werden. Bei der Kontrolle wurden Bekleidungsgegenstände mit noch angebrachtem Sicherungsetikett bei ihm gefunden. Diese Gegenstände ließen sich anderen Geschäften zuordnen. Nach sachleitender Entscheidung der Staatsanwaltschaft wurde der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Börde

Beauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gerikestr. 68
39340 Haldensleben
Tel: +49 3904 478 198
Fax: +49 3904 478 210
Mail: presse.prev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de

Menü schließen