Polizeirevier Magdeburg – Pressemitteilung Nr.: 488/2019 Magdeburg, den 18. August 2019

Polizeimeldung vom 18.08.2019

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte nach versuchtem Verkauf von Betäubungsmitteln

Am 17.08.2019 gegen meldet ein 34 jähriger Magdeburger, dass ihm von einer männlichen Person arabischen Phänotyps Drogen zum Kauf angeboten wurden. Durch die eingesetzten konnte der Tatverdächtige im Bereich Hasselbachplatz/Liebigstr. angetroffen werden. Bei der nun folgenden Identitätsfeststellung und der Durchsuchung leistete der 37 jährige Iraker erheblichen Widerstand mittels Schlagen, welcher nur durch körperlicher Gewalt und Anlegen der Stahlhandfessel gebrochen werden konnte. Bei der Widerstandshandlung wurden zwei Beamte leicht verletzt (Jochbeinprellung, Knieprellung) waren jedoch weiter dienstfähig. Nach Ablauf sämtlicher polizeilicher Maßnahmen wurde der Beschuldigte mit einem Platzverweis entlassen.

Besonders schwerer Diebstahl aus einer Heizungsfirma und einem Küchenstudio

In den Morgenstunden des 18.08.2019 wurden Polizeibeamte des Polizeirevieres Magdeburg zu Einbrüchen in Firmen bzw. Firmenbüros gerufen. Unbekannte Täter gelangten durch Aufhebeln der Eingangstür in Räumlichkeiten einer Heizungsfirma in der Helmstedter Str. Es wurden sämtliche Schränke und Schubfächer durchwühlt. Eine genaue Schadensaufstellung steht aus, die Kriminaltechnikerin konnte Spuren am Tatort sichern. In einem Küchenstudio in der Rottersdorfer Str. wurden Fenster aufgehebelt. Auch hier wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Eine Spurensuche und –sicherung erfolgte ebenfalls. Hinweise eventueller Zeugen zu den Tätern werden unter der Telefonnummer 0391/5463292 entgegengenommen.

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg

Polizeirevier Magdeburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
39104 Magdeburg, Hans-Grade-Straße 130
Tel: (0391) 546-3186
Fax: (0391) 546-3140
Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 18. August 2019 — 16:46