Polizeirevier Bördekreis – Pressemitteilung Nr.: 251/2019 Haldensleben, den 16. August 2019

Polizeimeldung 251/08/2019

Fahren unter Alkoholeinwirkung

In Wolmirstedt wurde am 15.08.2019 gegen 23:47 Uhr ein PKW angehalten und der Fahrzeugführer wurde kontrolliert. Der 54jährige roch nach Alkohol, woraufhin ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 0,8 Promille. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet.

Einbruch in Einfamilienhaus in Wolmirstedt

In Wolmirstedt wurde in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Der Eigentümer stellte dies am 15.08.2019 gegen 11:46 Uhr fest. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zum Haus und durchsuchten sämtliche Innenräume und Schränke. Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde ein versilbertes Besteck entwendet. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Brand einer Küche

Bei der Rückkehr aus dem Urlaub stellte der 67jährige Bewohner eines Hauses in Nordgermersleben fest, dass es in der Küche gebrannt haben musste. Eine Steckdosenleiste hatte vermutlich einen Kurzschluss und so entzündete sich ein Schwelbrand an der Wandpanele, der sich auch auf die Decke ausbreitete. Das Feuer muss sich wahrscheinlich selbst erstickt haben, da der Brandort kalt war. Die Küche wurde dabei stark beschädigt.

gefährlicher Eingriff im Straßenverkehr

Durch einen Mitarbeiter der ARAL Tankstellengelände wurde am 15.08.2019 gegen 19:00 Uhr ein PKW festgestellt, an welchem keine Zulassungsplakette am Kennzeichen angebracht war. Die Polizei wurde informiert. Da sich in unmittelbarer Nähe ein Funkstreifenwagen befand, konnte das Fahrzeug auf der B 245 aufgenommen werden. Bei der Annäherung an den beschriebenen PKW BMW fuhr dieser mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Bebertal davon. Das Fahrzeug wurde verfolgt. Bei den Versuchen das Fahrzeug anzuhalten, wurde ein Fahrzeug der Polzei durch den 25jährigen Fahrzeugführer des flüchtenden BMW gerammt. Es gelang im weiteren Verlauf, das Fahrzeug auf einem Acker bei Alleringersleben zu stoppen. Nach den derzeitigen Erkenntnissen wurde das Fahrzeug an der ARAL Tankstelle betankt, ohne dass der Kraftstoff bezahlt wurde. Die angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zu diesem PKW, wobei die dazugehörigen ordnungsgemäßen Kennzeichen im Kofferraum aufgefunden wurden. Zudem war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Nach sachleitender Entscheidung der Staatsanwaltschaft wurde der Mann nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Da während der Verfolgungsfahrt auch andere Verkehrsteilnehmer auf der B245 und der B1 möglicherweise beeinträchtigt wurden, bittet die Polizei darum, sich in diesem fall unter der Rufnummer 03904/4780 zu melden.

Täterfahrzeug
Polizei

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Börde

Beauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gerikestr. 68
39340 Haldensleben
Tel: +49 3904 478 198
Fax: +49 3904 478 210
Mail: presse.prev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 17. August 2019 — 19:36