Polizeirevier Jerichower Land – Pressemitteilung Nr.: 267/2019 Burg, den 13. August 2019

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Burg

Aktionstag „ Das sichere Fahrrad“

Am 21.08.2019 findet in Burg ein von der Polizei inszenierter Aktionstag rund um das Thema „Fahrrad“ statt. Zusammen mit dem Kooperationspartner der Verkehrswacht Jerichower Land lädt die Polizei alle interessierten Bürger zwischen 10:00 Uhr – 14:00 Uhr auf dem Gummersbacher Platz in Burg ein. Hier wird neben dem Information – Bus des Landeskriminalamtes auch die Verkehrswacht mit der Fahrradcodierung zugegen sein. Im Info- Bus des LKA besteht die Möglichkeit sich über einen effektiven Diebstahlschutz von Fahrrädern beraten zu lassen.

Im Weiteren überprüfen die Burger Regionalbereichsbeamten auf Wunsch auch die Verkehrssicherheit des Fahrrades und vergeben gegebenenfalls die Prüfplakette (Fahrrad-TÜV).

Selbstverständlich werden auch Fragen zum mechanischen und elektronischen Einbruchschutz an Einfamilienhäusern von den Spezialisten des LKA und den Regionalbereichsbeamten PHM Haferland und PHM Eismann gerne beantwortet.

Burg

Verkehrsunfall

Gestern Nachmittag kam es auf einem Parkplatz einer Bankfiliale zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Pkw VW fuhr rückwärts aus einer Parktasche und übersah dabei einen am Fahrbahnrand stehenden Pkw Peugeot. Personen wurden hierbei nicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Möckern/ Brandenstein

Geschwindigkeitskontrolle

Die Regionalbereichsbeamten der Stadt Möckern führten gestern Mittag eine Geschwindigkeitskontrolle in Brandenstein durch. Bei erlaubten 30km/h konnten die Beamten keinerlei Verstöße feststellen. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 33 km/h. Bezugnehmend gab es Hinweise, dass in diesem Bereich mehrere Fahrzeugführer sich nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit halten.

Jerichow/ Dunkelforth

Wildunfall

Gestern Nachmittag befuhr ein 47-jähriger Fahrer eines VW Transporter die Bundesstraße 1 aus Richtung Dunkelforth in Richtung Brandenburg, als plötzlich eine Herde Mufflons über die Fahrbahn wechselte. Es kam zu einem Zusammenstoß mit eines der Tiere, in dessen Folge an dem Pkw Sachschaden entstand. Die Herde und das beteiligte Tier lief wieder zurück in den Wald.

Möckern

Fahrt unter Drogeneinfluss

Gestern Nachmittag kontrollierten Polizeibeamte einen VW Polo, der die Dasselaner Straße in Möckern entlang fuhr. Bei dem 18-jährigen Fahrer stellten die Beamten ein drogentypisches Erscheinungsbild fest, woraufhin man sich für einen Drogenwischtest entschloss. Dieser brachte den Verdacht des Konsums von Cannabis zum Vorschein. Weil der junge Mann nun höchstwahrscheinlich unter Drogeneinfluss ein Kraftfahrzeug führte, wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und durchgeführt. Zudem führte der Fahrer auch Cannabis mit sich. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Gegen den Mann wird in mehreren Verfahren ermittelt. Als Fahranfänger muss er um seine Fahrerlaubnis bangen.

Burg

Betrüger erfolgreich mit Enkeltrick – Zeugenaufruf

Am Montagabend wurde die Polizei darüber informiert, dass eine ältere Frau offensichtlich auf einem Enkeltrick-Betrüger hereingefallen ist. Am Nachmittag erhielt sie einen Anruf ihrer vermeintlichen Nichte, die einen Unfall gehabt haben soll und sofort Geld benötigt. Die ältere Frau vertraute darauf, dass es sich wirklich um ihre Nichte handelte. Die angebliche Nichte fragte, wieviel Bargeld ihre Tante zu Hause habe, worauf sie einen Betrag von mehreren Tausend Euro nannte. Die angebliche Nichte sagte, dass ihre Tante das Geld bereithalten soll. Kurze Zeit später meldete sich bei der älteren Frau telefonisch eine männliche Person, die sich als Rechtsanwalt der Nichte ausgab. Dieser gab an, dass die angebliche Nichte neben ihm sitzt und teilte der älteren Frau mit, dass das Geld durch jemanden abgeholt wird. Gegen 15:30 Uhr klingelte es an der Haustür der älteren Frau. Eine männliche Person fragte nach dem Geld und die Frau übergab mehrere Tausend Euro an diesen.

Personenbeschreibung: Südländische, männliche Person, ca. 1,60 m bis 1,65 m groß, ungefähr 25-30 Jahre alt, schlank, schwarzes kurzes gelocktes Haar bis über den Ohren, kein Bart, keine Brille, braune Augen und volles Gesicht. Die Person hat nach Angaben keine Auffälligkeiten wie Tätowierungen oder ähnliches. Bekleidet war die Person mit einer bunten Sweatshirt Jacke(weiß, rot, blau, schwarz) mit Schriftzug und einer verwaschenen blauweißen Jeans.

Die Polizei bittet Zeugen, die am 12.08.2019 in der Zeit von 14:30 Uhr bis gegen 16:00 Uhr, im Bereich der Holzstraße/ Wilhelm-Kuhr-Straße die beschriebene Person gesehen haben oder Angaben zur Sache machen können sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 03921/9200 zu melden.

Die Polizei rät in Fällen, in denen die finanzielle Situation am Telefon abgefragt wird, grundsätzlich misstrauisch zu sein. Melden sich vermeintliche Angehörige, so sollten z.B. die Telefonnummern abgeglichen werden oder fragen Sie nach Dingen, die nur der echte Angehörige wissen kann. Lassen Sie sich nicht drängen und bitten Sie um Aufschub um sich zu informieren und bei den Angehörigen zu erkunden. Im Zweifelsfall rufen Sie die Polizei.

Biederitz/ Heyrothsberge

Einbruch/ Diebstahl

In der vergangenen Nacht schlugen bislang Unbekannte die Scheibe einer Eingangstür eines Geschäftes an der Bundesstraße 1 ein. Der Lieferant des Geschäftes stellte den Einbruch heute Morgen gegen 03:30 Uhr fest. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.

Genthin

Geschwindigkeitskontrolle

Heute Vormittag führten Polizeibeamte des RK in der Seminarstraße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Bei 65 gemessenen Fahrzeugen konnten 6 Verstöße festgestellt werden. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 49 km/h bei erlaubten 30 Km/h.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit

Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 14. August 2019 — 5:15