Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 215/2019 Salzwedel, den 12. August 2019

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel (VP)

Radfahrer mit Drogen im Gepäck
Salzwedel, 10.08.2019, 01:11 Uhr
Einer Streife fiel in der Uelzener Straße ein Radfahrer (31) auf, welcher beim Anblick der Polizei sofort vom Rad sprang. Dies hatte eine Kontrolle des Radfahrers zur Folge, in dessen Verlauf sich herausstellte, dass der 31-jährige kleinere Mengen Cannabis mit sich führte.
Salzwedel, 10.08.2019, 20:27 Uhr
Ähnliches spielte sich auf dem Fahrradweg an der B 71 Höhe Käthe-Kollwitz-Straße ab. Hier machte der Radfahrer (33) auf sich aufmerksam, da er während der Fahrt mit dem Handy telefonierte. Bei ihm wurden ebenfalls geringe Mengen Cannabis aufgefunden sowie weißes betäubungsmittelverdächtiges Pulver.
Die Drogen wurden sichergestellt und je eine Strafanzeige gefertigt.

gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Kloster Neuendorf, 10.08.2019, 07:47 Uhr
Samstagmorgen wurde durch eine Passantin festgestellt, dass in der Gardelegener Straße Verkehrszeichen verdreht und im Kreuzungsbereich Lüffinger Weg ein Metallgitter sowie zwei Abflussmetalleimer abgelegt wurden. Zudem wurden auf dem Friedhof festgestellt, dass Bänke und Gießkannen verrückt wurden. Ein 47-jähriger wurde hier als Verursacher ermittelt. Dieser machte einen stark verwirrten Eindruck.

Fund von Cannabispflanzen
Salzwedel, 10.08.2019, 19:34 Uhr
Ein Spaziergänger fand in einem Waldstück an der Straße des Friedens 8 Cannabispflanzen verschiedenster Größen. Diese wurden augenscheinlich angepflanzt und gepflegt. Die Pflanzen wurden durch die Polizei sichergestellt. Hinweise zum Pflanzenzüchter nimmt die Polizei in Salzwedel Tel: 03901/8480 entgegen.

Raub auf dem Spielplatz
Gardelegen, 10.08.2019, 21:23 Uhr
Am Spielplatz in der Nähe des Tiergeheges in der Burgstraße kam es zu einem versuchten Raub. Hierbei wurden 2 Personen (m, 17, 18) durch 3 Männerangegriffen und geschlagen. Der 18-jährige Geschädigte ging hierdurch zu Boden, wo ihm die Täter seine Geldbörse abnahmen. Aufgrund von Zeugenaussagen konnten die Täter namentlich bekannt gemacht werden. Es handelte sich um zwei 18-jährige sowie einen 20-jährigen. Alle einschlägig polizeilich bekannt. Die Täter wurden vorläufig festgenommen und auf Weisung der Staatsanwaltschaft nach Beendigung der ersten polizeilichen Ermittlungsmaßnahmen aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Einbruch in Getränkehandel
Letzlingen, 10.08.2019, 12:05 Uhr – 11.08.2019, 09:30 Uhr
In der Nacht von Samstag zu Sonntag drangen unbekannte Täter gewaltsam in den Getränkemarkt in der Magdeburger Straße ein. Die Täter verschafften sich Zutritt durch eine Verglasung und entwendeten Bargeld im unteren dreistelligen Bereich.

Einbruch in Autoverwertung
Klötze, 10.08.2019, 12:30 Uhr – 11.08.2019, 15:50 Uhr
Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Samstag zu Sonntag in das Gelände einer Autoverwertung in der Poppauer Straße ein. Hier durchwühlten sie die Räumlichkeiten des Werkstattgebäudes. Nach ersten Angaben wurde Computertechnik sowie Bargeld im unteren dreistelligen Bereich entwendet.

betrunkene Radfahrer
Gardelegen, 11.08.2019, 20:08 Uhr
Ein Radfahrer (38) welcher die Stendaler Straße in leichten Schlängellinien befuhr wurde von der Polizei angehalten und kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,31 Promille.
Kalbe, 11.08.2019, 23:15 Uhr
Ein 58-jähriger Radfahrer fiel der Polizei in der Schulstraße auf, da er deutliche Schlangenlinien fuhr. Durch die Polizei aufgefordert anzuhalten, fuhr der 58-jährige zunächst reaktionslos weiter und erhöhte dann sein Tempo. Genutzt hat ihm dies nichts, der Atemalkoholtest zeigte den Grund der unsicheren Fahrweise, 1,55 Promille.
In beiden Fällen folgten eine Blutprobenentnahme sowie eine Strafanzeige.

Unaufmerksamkeit führt zu hohem Sachschaden
Rohrberg, 09.08.2019, 15:23 Uhr
Die Fahrerin (53) eines Audi A3 befuhr die B 248 aus Richtung Brome kommend. In der Ortslage Rohrberg in Höhe des Hauses Nr. 24 übersah die 53-jährige weinen geparkten VW Golf. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Hierdurch waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 18.000,-€.


Unfall mit Sachschaden
Osterwohle, 09.08.2019, 16:10 Uhr
Die Fahrerin (23) eines Ford Focus befuhr die K 1002 aus Henningen kommend in Richtung Bombeck. In der Ortslage Osterwohle geriet sie in einer Rechtskurve nach links in die Gegenfahrbahn. Hier kam es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW Golf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 3000,-€.

Unfall beim Wenden
B 188, Solpke, 12.08.32019, 09:50 Uhr
Der Fahrer eines Ford Transit befuhr die B 188 aus Richtung Mieste kommend in Richtung Gardelegen. Hier nutzte er einen Feldweg, um zu wenden. Aufgrund der blendenden Sonne übersah er einen ebenfalls aus Richtung Mieste kommenden Opel Astra. Dessen Fahrer (79) konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 4000,-€, der Opel war nicht mehr fahrbereit. Der 79-jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Gardelegen gebracht.


Wildunfälle
L 8, Deutschhorst, 12.08.2019, 05:00 Uhr
Der Fahrer (36) eines Mazda 3 befuhr die L 8 aus Richtung Salzwedel kommend in Richtung Dähre. Etwa 300m vor Deutschhorst überquerte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand ein Schaden von ca. 3000,-€.
L 8, Diesdorf, 12.08.2019, 08:05 Uhr
Die Fahrerin (40) eines 3er BMW befuhr die L 8 aus Richtung Dähre kommend in Richtung Diesdorf. Etwa 500m vor der Ortslage Diesdorf überquerte ein Rehbock die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. der Rehbock verendete am Unfallort. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 3000,-€.

Schulbeginn am Donnerstag 15.08.2019
Die Ferien neigen sich dem Ende, dies nehmen wir zum Anlass auf die nun unmittelbar bevorstehende Schulzeit hinzuweisen. Ab Donnerstag werden wieder im gesamten Altmarkkreis Schulkinder unterwegs zu ihrer jeweiligen Schule sein mit dem Bus, dem Zug, zu Fuß, dem Fahrrad oder mit dem Elterntaxi. Daher haben die Regionalbereichsbeamten PHM Uwe Fehrmann und PHMin Angela Krause in der Nähe der Salzwedeler Schulen auch entsprechende Banner (auf dem Bild zu sehen an der Perver Grundschule) angebracht, die auf den bevorstehenden Schulstart hinweisen. Auch im übrigen Landkreis ist dies bereits zu großen Teilen erfolgt.
Die Sicherheit Ihrer Kinder liegt uns am Herzen, daher werden wir zur Eingewöhnung ab dem 15.08. täglich an den Schulen des Altmarkkreises präsent sein. Hier werden wir verstärkt auf die gefahrenen Geschwindigkeiten achten, aber natürlich auch ein Augenmerk auf den angelegten Gurt und den richtigen Kindersitz in den Fahrzeugen haben. Zudem werden wir Sie ansprechen, wenn Sie sich durch Handy und Co. ablenken lassen. Denn nichts wird Sie unglücklicher machen, als ein Kind übersehen zu haben.
Die Eltern, die Ihre Schützlinge zur Schule fahren, möchten wir bitten, diese nicht direkt bis zur Schultür zu fahren. Nutzen Sie vorhandene Parkmöglichkeiten und lassen Ihre Kinder den restlichen Weg zu Fuß beschreiten. Bereiten Sie Ihre Kinder nochmals auf den Straßenverkehr vor und haben Sie Vertrauen in Ihre Kinder. Ein Kind, das den sicheren Schulweg kennt, und weiß wie wichtig es ist diesen einzuhalten, wir auch nicht von diesem abweichen.

Ab dem 19.08., also kommendem Montag kommen dann auch noch die ABC-Schützen hinzu. Für Sie als Fahrzeugführer bedeutet dies unzählige, kleine, aufgeregte 1. Klässler, die den Straßenverkehr noch nicht umfassend überblicken können und die Ihrer besonderen Aufmerksamkeit bedürfen. Bitte nehmen Sie Rücksicht, denn auch wenn diese Kleinen ganz stolz sind, nun zu den „Großen“ zu gehören, so fehlt es ihnen tatsächlich noch an körperlicher Größe, um alles im Blick zu haben.
Liebe Eltern nutzen Sie die verbleibende Woche, um mit Ihrem Kind den sicheren Schulweg zu üben. Gehen Sie mit Ihrem Kind den Weg ab, mehrfach, denn nur so prägt er sich ein. Zeigen Sie wo Ihr Kind sicher über die Straßen gelangen kann. Der kürzeste Weg ist hier nicht immer der Beste. Um im Echtzustand zu üben, gehen Sie den Schulweg mit Ihrem Schützling auch zur Zeit des tatsächlichen Schulbeginns. Denn diese Zeit ist nicht zu vergleichen mit dem z.B. abendlichen Verkehr. Um sich sicher sein zu können, überlassen Sie Ihrem Kind nach einigen Übungstagen die Führung, um zu testen, ob sich der sichere Schulweg wirklich eingeprägt hat. Erst wenn der sitzt, darf Ihr Kind allein los.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern sowie allen Fahrzeugführern einen stressfreien Schulstart.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de

Menü schließen