Polizeirevier Jerichower Land – Pressemitteilung Nr.: 265/2019 Burg, den 11. August 2019

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

BAB 2 in Richtung Berlin Rastplatz Wüstenforst

Überführung zwei gestohlener PKW verhindert

Am Freitagvormittag erhielten die eingesetzten Beamten der Autobahnpolizei und des Jerichower Landes den Hinweis, dass ein in Dortmund gestohlener BMW auf der BAB 2 kurz vor Magdeburg geortet werden konnte. Dieser soll in Richtung Berlin unterwegs sein.

Durch die enge Zusammenarbeit der unterschiedlichen polizeilichen Behörden konnte ein litauischer LKW Sattelzug ausfindig gemacht, angehalten und auf dem Rasthof Wüstenforst kontrolliert werden.

Bei dieser Kontrolle wurde neben dem georteten BMW auch noch ein weiterer gestohlener Wohnwagen gefunden.

Der litauische LKW Fahrer wurde vor Ort vorläufig festgenommen und zur Vernehmung in das Polizeirevier verbracht. Der Sattelzug wurde zusammen mit den gestohlenen Autos abgeschleppt und durch die Kriminalpolizei auf Spuren untersucht.

Währende der Vernehmung konnten Hinweise auf mögliche weitere Täter bzw. Auftragsgeber gewonnen werden. Ermittlungen diesbezüglich dauern an.

Der litauische LKW Fahrer durfte nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder gehen.

Möckern

Betrunkener Fahrradfahrer

In der Nacht von Freitag zu Samstag befuhren die eingesetzten Polizeibeamten die Gommeraner Straße. Dabei fiel ihnen ein strakt schwankender Fahrradfahrer auf, der auf dem Fahrradweg unterwegs war. Dieser wirkte stark alkoholisiert und wurde deswegen einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab 1,97‰. Danach sollte eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus in Burg erfolgen. Da der Beschuldigte diese nicht freiwillig mitmachen wollte, wurde Verstärkung hinzugezogen und die Blutprobe angeordnet. Polizeilicher Zwang war bei der Blutprobenentnahme nicht notwendig und erfolgte im Krankenhaus Burg.

Gegen den Beschuldigten wurde wegen Fahren unter Alkoholeinfluss ein Strafverfahren eingeleitet.

Gommern

Einbruch in einen Kindergarten

Am Samstagmorgen wurde ein Einbruch in die Kindertagesstätte „Max und Moritz“ gemeldet. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass unbekannte Täter in der Nacht von Freitag zu Samstag über ein aufgehebeltes Fenster in die KITA eingedrungen sind. Danach durchwühlten sie mehrere Zimmer und entwendeten Bargeld, Fototechnik und zwei Laptops. Durch die Kriminalpolizei wurden mehrere Spuren gefunden und gesichert. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise zum Tathergang und möglichen Tätern nimmt die Polizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/920 0 entgegen.

Möckern

OT Stegelitz

Einbruch in einen Baucontainer

Am Samstag wurde der Diebstahl von mehreren Baumaschinen aus einem Container gemeldet. Der Container stand auf einem umfriedeten Gelände der Firma CCT Stegelitz. Die Täter gelangten auf das Gelände des Objektes und zerschnitten eine Metallkette, mit der der Container gesichert war. Danach entwendeten sie mehrere Elektrogeräte im Wert von ca. 5000€.

Hinweise zum Tathergang und möglichen Tätern nimmt die Polizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/920 0 entgegen.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit

Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 11. August 2019 — 11:48