Polizeirevier Stendal – Pressemitteilung Nr.: 082/2019 Stendal, den 28. März 2019

Polizeimeldung Polizeirevier Stendal

Trotz Fahrverbot am Straßenverkehr teilgenommen

Osterburg, 27.03.2019, 17:40 Uhr

Bei einer mobilen Verkehrskontrolle an der Stendaler Chaussee stellten Polizeibeamte eine 30-jährige Osterburgerin mit ihrem VW im Straßenverkehr fest. Die Fahrerin fiel den Beamten durch den nicht angelegten Sicherheitsgurt auf. Bei der Kontrolle wurde durch polizeiliche Informationssysteme bekannt, dass gegen die Osterburgerin seit Februar ein Fahrverbot besteht, sie aber ihren Führerschein nicht abgab. Jetzt ermitteln die Beamten wegen des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis. Der vorgelegte Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Betrunken im Straßenverkehr erwischt

Havelberg, 27.03.2019, 18:40 Uhr

Mit satten 2,38 Promille stellten Havelberger Polizisten am Mittwochabend einen 41-jährigen Havelberger in der Neustädter Straße fest. Der Mann fiel den Beamten auf, da er keinen Sicherheitsgurt getragen hatte. Der Alkoholgeruch war dann genauso immens, wie anschließend der Atemtest ausfiel. Der Fahrer gab eine Blutprobe und anschließend noch seinen Führerschein ab. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Bei Verkehrsunfall verletzt

Stendal, 28.03.2019, 05:35 Uhr

Auf der Kreuzung Ostwall-Südwall-Rathenower Straße verletzte sich am Donnerstagmorgen eine Frau bei einem Verkehrsunfall. Eine 46-jährige Stendalerin wollte die Kreuzung vom Ostwall in Richtung Südwall überqueren. Ihr entgegen kam ein 47-jähriger mit seinem Opel und wollte nach links in Richtung Arnimer Damm abbiegen. Beide gaben an, dass die Lichtzeichenanlage „grün“ zeigte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Honda-Fahrerin leicht verletzt wurde. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.

082_280320191_

Verkehrsunfall Rathenower Straße

Pkw kommt von der Fahrbahn ab

Schönhausen, 28.03.2019, 06:56 Uhr

Ein 34-jähriger Hohengöhrener befuhr mit seinem VW in Schönhausen die Bundesstraße 107 in Richtung Fischbeck. Nach Passieren der Kreuzung Schulstraße / Breitscheidstraße zog der PKW aus bisher unbekannten Gründen über die Gegenfahrbahn, geriet auf den Fuß-Radweg und rutschte von dort auf die Böschung zum angrenzenden Grundstück. Auf dem Weg dorthin wurde durch den PKW noch das Treppengeländer zum o.g. Grundstück überfahren, sowie diverse Bepflanzung an der Böschung beschädigt. Der Fahrer und ein vierjähriger Insasse wurden durch den RTW ins JKH Stendal verbracht, da beide unter Schock standen. Am Pkw und an der Grundstücksmauer entstand Sachschaden. Die Feuerwehr des Ortes musste zur Bergung ebenfalls mit ausrücken.

082_280320192_

Unfallstelle Schönhausen

Ermittlungen zu einer Unfallflucht

Seehausen, 22.03.2019 bis 25.03.2019

Auf dem Parkplatz an der Bialystoker Str. 11 wurde im oben genannten Zeitraum ein abgestellter grauer Renault Clio durch ein unbekanntes Fahrzeug am Stoßfänger hinten links beschädigt. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Stendal unter 03931/6850 oder auf jeder anderen Dienststelle zu melden.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal – PRev. Stendal – Pressestelle Uchtewall 3 39576 Stendal Tel: +49 3931 685 198 Fax: +49 3931 685 190 Mail: bpa.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 29/03/2019 — 03:23