Polizeirevier BAB / SVÜ Weißenfels – Pressemitteilung Nr.: 021/2019 Weißenfels, den 22. Februar 2019

Polizeimeldung des Zentralen Verkehrs- und Autobahndienstes der Polizeiinspektion Halle (Saale), 22.02.2019

Verkehrskontrollen auf den Autobahnen im südlichen Sachsen-Anhalt

In dieser Kalenderwoche beteiligt sich der Zentrale Verkehrs- und Autobahndienst der Polizeiinspektion Halle (Saale) an einer länderübergreifenden Verkehrskontrolle, bei der schwerpunktmäßig Lastkraftwagen und Busse im Fokus der Kontrollen stehen.

Unser Schwerpunktkontrolltag war der 21.02.2019. Hier wurde auf der Autobahn 38, auf dem Parkplatz Querfurter Platte, ein stationärer Hauptkontrollort eingerichtet.

Innerhalb unseres gesamten Zuständigkeitsbereiches wurden bei den gestrigen mobilen und stationären Kontrollen 77 Fahrzeuge kontrolliert, wovon 51 beanstandet wurden. Zwei Fahrzeugführern musste die Weiterfahrt untersagt werden. Festgestellt und geahndet wurden:

Geschwindigkeitsverstöße,

Verstöße gegen die Sozialvorschriften (Lenk- und Ruhezeiten),

mangelhafte Ladungssicherung und

das Nichtmitführen erforderlicher Dokumente

Zudem musste je ein Ermittlungsverfahren aufgrund des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz (fehlende Haftpflichtversicherung) eingeleitet werden.

Darüber hinaus wurde gestern auf der Autobahn 143 eine Geschwindigkeitskontrolle und auf der Autobahn 38 eine Abstandskontrolle durchgeführt.

Wir weisen darauf hin, dass unsere Kontrolltätigkeit auch über das kommende Wochenende hinweg fortgeführt wird. So wird ein Kontrollschwerpunkt die Einhaltung der Vorschrift des bestehenden Sonntagsfahrverbotes gem. §30 StVO für den gewerblichen Güterverkehr sein.

Impressum:

Polizeiinspektion Halle (Saale)
Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst
Langendorfer Straße 49
06667 Weißenfels
Tel: (03443) 349-204

Mail: za.babprev-weissenfels@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 22/02/2019 — 20:05