BPOLI MD: Gewalttätiger Mann verhindert Zugabfahrt

Merseburg Halle (ots)

Am Donnerstag, den 21. Februar 2019, gegen 14:00 Uhr informierte ein 47-jähriger Zugbegleiter die Bundespolizei in Halle über einen „Schwarzfahrer“ im Zug. Der 24-Jährige war ohne Zugticket von Braunsbedra Richtung Merseburg unterwegs. Er sollte daraufhin den Zug beim nächsten Halt in Merseburg verlassen. Dieser Aufforderung, kam der Mann nicht nach. Die Situation spitzte sich zu. Der „Schwarzfahrer“ griff zwei im Zug befindliche Bahnmitarbeiter an und blockierte die Tür des Zuges, um eine Weiterfahrt zu verhindern. Einsatzkräfte des Bundespolizeirevieres Halle stellten den Mann noch am Zug. Den polizeilichen Maßnahmen widersetze er sich. Der 24-Jährige musste gefesselt werden und wurde zur Feststellung seiner Identität auf die Dienststelle am Hallenser Hauptbahnhof gebracht. Durch diesen Vorfall erhielt der Zug eine 35-minütige Verspätung. Den Mann aus Guinea-Bissau erwarten nun Strafanzeigen wegen des Erschleichens von Leistungen, Hausfriedensbruchs, Körperverletzung sowie wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de

Updated: 22/02/2019 — 20:04