Polizeirevier Stendal – Pressemitteilung Nr.: 044/2019 Stendal, den 15. Februar 2019

Polizeimeldung Polizeirevier Stendal

Geschwindigkeitskontrolle

Kläden, 14.02.2019, 15:30 Uhr bis 16:45 Uhr

In der Stendaler Straße in Kläden führten am Donnerstagnachmittag Polizeibeamte eine Geschwindigkeitskontrolle mit dem Laser durch. 113 Fahrzeuge nahmen die Polizisten ins Visier, insgesamt 3 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Spitzenreiter war ein Mitsubishi-Fahrer aus Bismark mit 67 km/h. Es wurden drei Verwarnungsgelder ausgesprochen.

Radfahrer verletzt

Birkholz, 14.02.2019, 15:30 Uhr

Eine Anwohnerin fand am Nachmittag einen gestürzten Radfahrer an der Hauptstraße. Der 81-jährige Mann wurde von der Mitteilenden mit seinem Fahrrad auf der Hauptstraße liegend gefunden. Der alarmierte Rettungsdienst versorgte den Mann und nahm ihn mit ins Krankenhaus. Gründe, warum er gestürzt war, konnten nicht erlangt werden. Angehörige wurden durch die Polizei benachrichtigt.

Von der Sonne geblendet

Lüderitz, 14.02.2019, 16:39 Uhr

Zwei Fahrzeugführerinnen befuhren die Bundesstraße 189 aus Richtung Stendal kommend in Richtung Magdeburg. Hinter Lüderitz musste die vorrausfahrende 34-jährige Magdeburgerin ihren Pkw abbremsen, da ihr ein Rettungswagen mit Blaulicht entgegenkam. Durch die tiefstehende Sonne bemerkte das eine 29-jährige Magdeburgerin zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden am Fiat als auch am Ford, verletzt wurde niemand.

044_150220191_044_150220192_

Unfall Lüderitz

Schlägerei gemeldet

Stendal, 14.02.2019, 20:45 Uhr

Am Norma wurde durch eine Anruferin eine Schlägerei gemeldet. Die Polizeibeamten konnten auch drei Männer vor Ort feststellen. Diese hatten sich, nachdem sie dort reichlich Alkohol zusammen getrunken hatten, etwas verstritten und gerangelt. Kleinere Blessuren hatten alle drei Männer im Gesicht, von einer vorsätzlichen Körperverletzung wollte aber niemand etwas wissen, so dass die Polizeibeamten wieder abfuhren.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal – PRev. Stendal – Pressestelle Uchtewall 3 39576 Stendal Tel: +49 3931 685 198 Fax: +49 3931 685 190 Mail: bpa.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 16/02/2019 — 07:33