Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 038/2019 Salzwedel, den 12. Februar 2019


Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Diebstahl einer Geldbörse
Gardelegen, 11.02.2019, 13:00 Uhr – 14:00 Uhr
Dienstag am frühen Nachmittag ging eine 77-jährige Gardelegenerin im Lidl-Markt im Klammstieg einkaufen. Hierbei deponierte sie ihre Geldbörse mit Bargeld im mittleren zweistelligen Bereich sowie Geldkarten und Ausweisdokumenten in einem Beutel im Einkaufswagen. An der Kasse musste die Seniorin dann feststellen, dass unbekannte Täter das Portemonnaie entwendet hatten.

Motorhaube geklaut
Gardelegen, 11.02.2019, 14:45 Uhr – 12.02.2019, 07:09 Uhr
Von Montag zu Dienstag drangen unbekannte Täter auf das Betriebsgelände der Deutschen Post am Kuhschlagweg ein. Hier griffen diese ein Fahrzeug an und entwendeten hiervon die Motorhaube. Es entstand ein Schaden von ca. 1000,-€.

Kennzeichendiebstahl
Klötze, 12.02.2019, 06:50 Uhr – 11:20 Uhr
Unbekannte Täter entwendeten beide amtlichen Kennzeichentafeln SAW-XA 21 eines VW Touran, welcher in der Zeit von 06:50 Uhr bis 11:20 Uhr auf dem Parkplatz an der Bahnhofstraße 76 abgestellt war. Ob die Kennzeichen dort entwendet wurden, kann nicht genau gesagt werden, da die Geschädigte (24) nicht weiß, ob diese vor dem Abstellen noch montiert waren. Sollte es Zeugen der Diebstahlshandlung geben, werden diese gebeten sich bei der Polizei in Salzwedel unter Tel: 03901/8480 zu melden.

vom Winde verweht
B 190, Abzweig Buchwitz, 11.02.2019, 17:25 Uhr
Der Fahrer (63) eines Kia Sorento befuhr mit einem mit Holz beladenem, mitgeführtem Anhänger die B 190 aus Richtung Salzwedel kommend in Richtung Pretzier. Kurz vor dem Abzweig Buchwitz kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte in den angrenzenden Graben. Hierbei wurde ein Verkehrsschild beschädigt. Zudem verteilte sich das geladene Holz auf dem angrenzenden Radweg. Laut Angabe des 63-jährigen hatte eine starke Windböe den Anhänger erfasst und das Geschehen ins Rollen gebracht. Es entstand Sachschaden am PKW, Anhänger und Verkehrsschild, verletzt wurde niemand.


verschätzt und Metallgeländer beschädigt
L 27, Algenstedt, 12.02.2019, 09:04 Uhr
Der Fahrer (47) eines Sattelzuges befuhr die L 27 in der Ortslage Algenstedt in Richtung Gardelegen. Beim Befahren der abknickenden Vorfahrtsstraße verschätzte er sich im Abstand und kollidierte mit einem Metallgeländer am Fahrbahnrand in Höhe der Hausnummer Im Dorfe 33. Es entstand Sachschaden von ca. 1500,-€.

Auffahrunfall
Gardelegen, 12.02.2019, 12:05 Uhr
Der Fahrer (71) eines Ford Focus befuhr den Kreisverkehr Stendaler Straße / Bismarker Straße. aus Richtung Stendaler Straße kommend in Richtung Kloster Neuendorf. Aufgrund des Abbiegevorgangs musste er sein Fahrzeug abbremsen. Dies bemerkte der nachfolgende Fahrer (54) eines VW Transporters zu spät und fuhr auf. Nach eigenen Angaben konnte er aus gesundheitlichen Gründen nicht rechtzeitig bremsen. Es entstand ein Schaden von ca. 5000,-€.

Unfallflucht
Salzwedel, 12.02.2019, 09:00 Uhr – 12:45 Uhr
Der Nutzer (56) eines weißen Skoda Superb stellten diesen gegen 09:00 Uhr am Fahrbahnrand im Südbockhorn Höhe Nummer 6 in Fahrtrichtung Nordbockhorn ab. Als er gegen 12:45 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er eine Beschädigung an der hinteren Stoßstange linksseitig feststellen. Augenscheinlich ist jemand gegen den Superb gefahren und hat sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernt. Es entstand ein Schaden von ca. 1000,-€. Wer Hinweise zum Unfallhergang oder dem Verursacher geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Salzwedel unter Tel: 03901/8480.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 12/02/2019 — 23:34