Polizeirevier Stendal – Pressemitteilung Nr.: 039/2019 Stendal, den 10. Februar 2019

Polizeimeldung Polizeirevier Stendal

Kriminalitätsgeschehen

Pferdetransporter entwendet

In der Ortslage Schinne wurde am 08.02.2019 um die Mittagszeit durch unbekannte Personen ein schwarzer bis dunkelgrauer Pferdetransporter entwendet. Der Pferdetransporter war in der Friedensstraße auf einem Parkplatz zwischen dem Stall und der Reithalle abgestellt. Die Farbe vom Pferdetransporter war durch die Sonneneinstrahlung schon ausgeblichen und weitere Besonderheiten am Anhänger sind derzeit nicht bekannt.

Sachdienliche Hinweise werden im Polizeirevier Stendal unter Tel. 03931 / 685 292 oder in jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen

08.02.2019, 18:50 Uhr

B 189 zwischen Seehausen und Wittenberge, Abfahrt Losenrade

Ein 55-jähriger Vito Fahrer befuhr die B 189 von Seehausen kommend in Fahrtrichtung Wittenberge. Ein 39-jähriger Peugeot Fahrer kam mit seinem Fahrzeug aus Richtung Losenrade, fuhr nach links auf die B 189 auf und stieß mit dem vorfahrtsberechtigten Vito zusammen. Die Bergung, der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge, wurde durch die beteiligten Fahrzeugführer eingeleitet. Die Bundesstraße war bis zur Bergung der Fahrzeuge in diesem Bereich für ca. zwei Stunden gesperrt.

Durch den Unfall wurde der Peugeot Fahrer sowie eine 55-jährige Insassin vom Vito leicht verletzt. Diese konnten jedoch nach der Behandlung im KH Seehausen dieses verlassen.

Beschädigungen am Peugeot

Beschädigungen am Vito

Verkehrsunfall mit Sachschaden

08.02.2019, 13:50 Uhr

Tangerhütte, Bismarckstraße Parkplatz Penny

Beim Ausparken aus einer Parklücke stieß ein 31-jähriger Opel Fahrer gegen einen parkenden PKW Jaguar. An beiden Fahrzeugen entstand dabei Sachschaden. Der Fahrzeugführer wurde verwarnt.

09.02.2019, 16:40 Uhr

Stendal, Markt

Beim Versuch in eine Parklücke einzuparken stieß ein 31-jähriger Suzuki Fahrer gegen eine Metallbank auf dem Markt in Stendal. Die Metallbank wurde dabei aus der Verankerung gerissen und am Fahrzeug entstand ebenfalls Sachschaden. Eine Verwarnung wurde ausgesprochen.

Verkehrsunfälle mit Wildtieren

09.02.2019, 02:40 Uhr

Landstraße 3 von Nitzow in Richtung Bad Wilsnack

Ein 40-jähriger VW Fahrer befuhr die Landstraße 3 von Nitzow kommend in Fahrtrichtung Bad Wilsnack. Ein Reh querte die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug. Am Fahrzeug entstand dabei Sachschaden und das Reh verendete am Unfallort. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert.

09.02.2019, 18:05 Uhr

Landstraße 15 von Stendal in Richtung Uenglingen

Eine 58-jährige BMW Fahrer befuhr die Landstraße 15 von Stendal kommend in Fahrtrichtung Uenglingen und es kam zum Zusammenstoß mit einem wechselnden Stück Rehwild. Am Fahrzeug entstand Sachschaden und das Reh lief in den angrenzenden Wald.

Fahrzeugführer unter Drogen- bzw. Alkoholeinfluss

09.02.2019, 01:30 Uhr

B189, Stendal Höhe Ortsteil Polkern

Während der Streifentätigkeit wurde ein PKW Audi mit überhöhter Geschwindigkeit auf der B 189 von Stendal in Richtung Osterburg fahrend wahrgenommen und in Höhe der Abfahrt Polkern einer Kontrolle unterzogen. Bei dem 41-jährigen Fahrzeugführer aus Berlin wurde bei einem

Atemalkoholtest ein Wert von über 1,2 Promille festgestellt. Eine freiwillige Blutprobenentnahme wurde im Krankenhaus Seehausen durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

09.02.2019, 03:25 Uhr

Stendal, Hoock

Bei der Kontrolle von einem PKW Daimlerchrysler wurde Alkoholgeruch beim 36-jährigen Fahrer wahrgenommen und ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,6 Promille. Ein durchgeführter beweissicherer Atemalkoholtest im Polizeirevier Stendal bestätigte den Vortest und ein Bußgeldverfahren wurde gegen den Fahrzeugführereingeleitet.

09..02.2019, 20:30 Uhr

Stendal, Friedrich-Ebert-Straße

Ein VW Golf mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern erweckte das Interesse der Polizeibeamten. Bei der Kontrolle des 18-jährigen Fahrzeugführers ergaben sich dann Anzeichen, dass dieser unter Einfluss von Drogen stehen könnte. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin und Kokain. Die freiwillige Blutprobenentnahme wurde im Krankenhaus Stendal durchgeführt. Nach Beendigung der Maßnahme wurde der Fahrzeugschlüssel an den Fahrzeughalter übergeben und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

10.02.2019, 03:37 Uhr

Landstraße 15, Uenglingen

Ein Fiat Panda befuhr die Landstraße von Schernikau kommend und wurde in der Ortslage Uenglingen aufgrund defekter Kennzeichenbeleuchtung kontrolliert. Bei der Kontrolle des 45-jährigen Fahrzeugführers ergaben sich dann Anzeichen, dass dieser unter Einfluss von Drogen stehen könnte. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin und die freiwillige Blutprobenentnahme wurde im Krankenhaus Stendal durchgeführt. Nach Beendigung der Maßnahme wurde der Fahrzeugschlüssel an die Fahrzeughalterin übergeben und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

10.02.2019, 04:30 Uhr

Stendal, Vogelstraße

Bei der Kontrolle eines 18-jährigen VW Golf Fahrers wurde Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen und ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Die freiwillig durchgeführte Blutprobenentnahme erfolgte im Krankenhaus Stendal und der Führerschein wurde sichergestellt. Ein Strafermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal – PRev. Stendal – Pressestelle Uchtewall 3 39576 Stendal Tel: +49 3931 685 198 Fax: +49 3931 685 190 Mail: bpa.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 10/02/2019 — 15:08