Highwaynews.de - Sachsen Anhalt

Feuerwehr und Polizeinews aus Sachsen Anhalt

Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 335/2018 Salzwedel, den 6. Dezember 2018

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Sammelmeldung Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Fahrgeschwindigkeit war nicht angepasst
05.12.2018, 12:10 Uhr, Algenstedt: Der Fahrer (27) eines Pkws Renault Clio fuhr in Algenstedt in Richtung Kremkau, er folgte dabei der Hauptstraße. An der abknickenden Hauptstraße bremste er und rutschte bei feuchten Fahrbahnverhältnissen in den Einmündungsbereich und die Gegenfahrbahn. Hier kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Kremkau kommenden Lkw Mercedes. Der Fahrer gibt dazu an, dass er stark von der Sonne geblendet worden ist und es deshalb zum Unfall kam. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden, der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Renault-Fahrer und der Mercedes-Fahrer (59) blieben augenscheinlich unverletzt.

Unfall nicht angezeigt
05.12.2018, 11:55 Uhr, Klötze, Oebisfelder Str.: Die Fahrerin (47) eines Pkws VW Golf parkte für etwa fünf Minuten vor dem Haus Nr. 4a. Als die Frau wieder zu Ihrem Fahrzeug kam, musste sie feststellen, dass der linke Außenspiegel unfalltypisch beschädigt worden ist. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Der Unfallverursacher war nicht vor Ort und hat den Unfall nicht angezeigt. Wer zu diesem Hinweise geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier AK Salzwedel (‚ 03901 848-0) zu melden.

Kotflügel verbeult
Gardelegen: Am 05.12.2018 wurde im Revierkommissariat durch den Fahrzeughalter (30) angezeigt, dass am 04.12.2018 zwischen 19:10 und 19:20 Uhr, an seinem grauen Pkw Audi A4 (Kombi) der vordere linke Kotflügel unfalltypisch eingedrückt wurde. Das Fahrzeug parkte zu diesem Zeitpunkt auf dem Parkplatz des Penny-Marktes. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Wer Hinweise zur Ermittlung des Unfallverursachers geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei im Revierkommissariat Gardelegen (‚ 03907 724-0) zu melden.

Von der Fahrbahn abgekommen
05.12.2018, 14:55 Uhr, Arendsee: Die Fahrerin (63) eines Pkws Ford Mondeo fuhr auf der L1 von Arendsee in Richtung Thielbeer. In einer Linkskurve, im Bereich der Einmündung An der Thielbeerer Chaussee, kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte seitlich durch den Graben in eine Baumgruppe und blieb danach quer zur Fahrbahn auf dem Fahrbahnrand stehen. Sie konnte das Fahrzeug selbst verlassen und wurde augenscheinlich leicht verletzt und später durch einen Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus nach Seehausen gebracht. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden und ein Haltestellenzeichen wurde beschädigt. Der Gesamtschaden wurde auf 3.150 Euro veranschlagt.

Pkw gegen Tieflader
05.12.2018, 16:55 Uhr, Wüllmersen: In der Dorfstraße kam es in Höhe der Nr. 33 zu einem Auffahrunfall, weil der Fahrer eines Pkws Toyota Corolla unaufmerksam war. Er fuhr gegen einen parkenden Tieflader (Zugmaschine Daimler-Chrysler mit Anhänger) welcher mit einer Baumaschine beladen war. Dabei entstand am Pkw erheblicher Sachschaden, er musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt.

Unfall nicht angezeigt
05.12.2018, 06:00 bis 17:00 Uhr, Gardelegen Holzweg 2a: Die geschädigte Grundstückseigentümerin (61) zeigt an, dass in ihrer Abwesenheit ein Fahrzeug gegen ihren Zaun gefahren ist und dadurch Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro entstand. Die Polizei sucht Zeugen, welche den Unfall gesehen haben. Sie werden gebeten, sich im Revierkommissariat Gardelegen (‚ 03907 724-0) zu melden.

Spiegel abgefahren
06.12.2018, Leppin, B190: Der Fahrer (40) eines Pkws Skoda Roomster fuhr auf der B190 aus Seehausen kommend in Richtung Arendsee. In der leichten Rechtskurve, etwa 200 m vor dem Abzweig Zehren, kam ihm ein blauer Kleinwagen entgegen, welcher nach seinen Angaben die Kurve schnitt. Dadurch kam es zur Kollision der jeweiligen Außenspiegel und zum Sachschaden (200 Euro am Skoda). Der Unfallgegner setzte seine Fahrt in Richtung Seehausen fort. Der Skoda-Fahrer hatte nach eigenen Angaben gedreht und ist an die Unfallstelle zurückgefahren. Wer Hinweise zur Ermittlung des Unfallverursachers geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Salzwedel (‚ 03901 848-0) zu melden.

Schaufensterscheibe beschädigt
06.12.2018, Beetzendorf: Unbekannte haben in der Rohrbergerstraße 2 die Sicherheitsglasscheibe eines Supermarktes beschädigt. Augenscheinlich wurde ein Stein gegen die 2x1m große Scheibe geworfen. Der Schaden beträgt ca. 1.000 Euro. Zeugen, die zur Aufklärung sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzwedel (‚ 03901 848-0) in Verbindung zu setzen.

Ladendiebstahl
05.12.2018, Salzwedel, Vor dem Neuperver Tor 15d: Die Mitarbeiterin eines Supermarktes zeigte an, dass zwischen 14:00 und 17:00 Uhr ein ganzes Regal mit Kleidungsstücken „ausgeräumt“ wurde. Es handelt sich dabei um acht Sportanzüge und sieben T-Shirts der Marke Nike. Der Schaden wurde mit 425 Euro beziffert. Es gibt bislang keinen Tatverdacht. Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung oder zum Verbleib des Diebsgutes geben können, melden sich bitte bei der Polizei im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel (‚03901 848-0).

Verkehrsüberwachung
04.12.2018, 10:45 Uhr bis 17:15 Uhr, Salzwedel, B190- Arendseer Straße: Bei einer einseitigen Geschwindigkeitskontrolle im 70er Bereich am Ortsausgang Salzwedel, Fahrtrichtung Arendsee, passierten insgesamt 1261 Fahrzeuge, davon 211 Lkws, die Messstelle. Insgesamt fuhren 28-Pkw-Fahrer zu schnell. Sechs Fahrer müssen mit einem Bußgeld rechnen, einer von ihnen mit einem Fahrverbot. Seine Geschwindigkeit betrug 128 km/h. Die Lkw-Fahrer lagen alle im Limit.
05.12.2018, 08:45 Uhr bis 12:15 Uhr, Ritzleben: Innerorts wurde mit Fahrtrichtung Arendsee die Geschwindigkeit überprüft. 198 Pkws und 59 Lkws passierten die Messstelle. Vier Pkw-Fahrer waren zu schnell unterwegs. Zwei von ihnen lagen im Bußgeldbereich. Einem Fahrer droht ein Fahrverbot. Bei erlaubten 50 fuhr er 91 km/h.

Impressum:

Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 07/12/2018 — 04:34
Sachsen Anhalt Highwaynews © 2018 Frontier Theme