Autobahn – Polizeirevier BAB / SVÜ Börde – Pressemitteilung Nr.: 060/2019 Hohenwarsleben, den 8. Juli 2019

Junge Familie bei Verkehrsunfall verletzt
06.07.2019, 04:50 Uhr, BAB 14 in Fahrtrichtung Dresden auf Höhe der Ortslage Neugattersleben

Zu einem Verkehrsunfall kam es heute um 04:50 Uhr auf der BAB 14 in Fahrtrichtung Dresden zwischen den Anschlussstellen Calbe und Staßfurt.

Ein 34-Jähriger dänischer Fahrzeugführer eins PKW Skoda befuhr mit seiner Familie die BAB 14 in Fahrtrichtung Dresden.

Auf Höhe der Ortslage Neugattersleben kam der junge Fahrzeugführer aufgrund Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Böschungsgraben, überschlug sich einmal und kam im Anschluss auf dem Dach liegend zum Stehen.

Der Fahrzeugführer, seine 36-jährige dänischen Ehefrau sowie der 7-jährige Sohn wurden dabei glücklicherweise nur leicht verletzt und durch vor Ort handelnde Rettungskräfte zur Beobachtung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Der PKW der jungen Familie wurde stark in Mitleidenschaft gezogen und durch ein ortsansässiges Abschleppunternehmen geborgen.

Für den Zeitraum der Rettung, Bergung und Verkehrsunfallaufnahme musst die Richtungsfahrbahn Dresden kurzzeitig gesperrt werden. Es kam zu einer kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigung

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst
39326 Hohenwarsleben
Tel: +49 39204 – 72-0
Fax: +49 39204 – 72-210
Mail: za.babprev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 12. Juli 2019 — 0:33