Nordsaarland: Ein Fall für die Gewahrsamszelle

In der Gewahrsamszelle der Polizeiinspektion Lebach landete ein 20-jähriger Mann aus Weiskirchen. Er randalierte am späten Abend des 18.03.2022 in der elterlichen Wohnung in Weiskirchen und verletzte seine Mutter und seine Schwester durch Faustschläge. Dem Vater drohte der Störenfried an, ihn umzubringen. Die Angehörigen verständigten darauf die Polizeiinspektion Nordsaarland. Die eintreffenden Beamten dieser Polizeiinspektion begrüßte der 20-Jährige mit übelsten Beleidigungen. Der alkoholisierte Mann musste von den Polizeibeamten zu Boden gebracht werden, um seine Gewahrsamnahme durchzuführen. Unter ständigen Pöbeleien und Beleidigungen erfolgte sodann absprachegemäß die Zuführung zum Polizeigewahrsam der Polizei in Lebach. Den Mann erwarten jetzt Strafverfahren, unter anderem wegen Körperverletzung und Bedrohung

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Nordsaarland
NORDSL- DGL – J. Albert, PHK
Hermann-Löns-Straße 9
66687 Wadern
Telefon: 06871/9001230
E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de