Nordsaarland: Angriff mit Machete

Am Silvesterabend, dem 31.12.2021, gegen 22:30 Uhr, ging bei der Polizeiinspektion Nordsaarland eine Mitteilung ein, wonach über Notruf mitgeteilt worden sei, dass in Wadern-Lockweiler eine Person mit einer Machete bedroht worden sei. Die betr. Örtlichkeit wurde umgehend durch mehrere Streifenwagen aufgesucht. Vor Ort konnte ermittelt werden, dass zwei Männer an einem Anwesen zunächst heftig gegen die Eingangstür schlugen. Als der 58-jährige Hausbewohner die Tür öffnen wollte, war diese bereits eingetreten worden und er wurde sofort von den Männern angegriffen. Einer hielt ihm eine Machete an den Hals und beschuldigte ihn, dass er seine Mutter vergewaltigt hätte. Da er laut um Hilfe rief, wurde sein 22-jähriger Sohn, der ihm Obergeschoss schlief, auf die Situation aufmerksam. Er ergriff eine Schreckschusswaffe und gemeinsam mit seinem Vater gelang es ihnen die Täter zu entwaffnen und in die Flucht zu schlagen. Die Machete mit einer Klingenlänge von 26 Zentimetern blieb am Tatort zurück und wurde durch die Polizei sichergestellt.

Die beiden Tatverdächtigen, im Alter von 29 und 30 Jahren, konnten in Tatortnähe festgenommen werden. Gegen sie werden weitere Ermittlungen getätigt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Nordsaarland
NORDSL- DGL
Hermann-Löns-Straße 9
66687 Wadern
Telefon: 06871/90010
E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de