Nordsaarland: Zwei Polizeikontrollen fördern Drogenkonsum zu Tage

Im Rahmen der allgemeinen Streifentätigkeit am 02.11.20 gg. 15:00 Uhr in Weiskirchen, im Einmündungsbereich Zuckerberg, wurden die Einsatzkräfte der Polizei in Wadern Augenzeuge eines offensichtlichen Drogendeals auf der Straße zwischen zwei Personen. Einer der Männer saß auf einem schwarzen Motorrad. Beim Heranfahren erkannten die Einsatzkräfte die eine Person als einen 18jährigen bereits amtsbekannten Heranwachsenden aus Weiskirchen. Dieser warf beim Erkennen der Polizei einen Plastikbeutel weg. Die andere Person entfernte sich mit dem Motorrad schnell von der Örtlichkeit und konnte nicht mehr kontrolliert werden. Der im Nachhinein aufgefundene Druckverschlussbeutel, der von dem 18jährigen weggeworfen wurde, enthielt mehrere Gramm Amfetamin, welches sichergestellt wurde. Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem geflüchteten Motorradfahrer um einen ebenfalls amtsbekannten 19jährigen aus Weiskirchen gehandelt hat. Gegen beide Heranwachsende wird wegen des Verdachts des Verstoßes gg. das Betäubungsmitelgesetz polizeilich ermittelt.

Gegen 17:00 Uhr, kontrollierten die Einsatzkräfte darüber hinaus einen 15jährigen auf der Hauptstraße in Weiskirchen-Thailen. Bei dem Jugendlichen konnte eine Petpacker-Dose mit Cannabis fest- und sichergestellt werden. Auch er ist im Bereich Drogenkonsum schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Auch hier schließen sich polizeiliche Ermittlungen an.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Nordsaarland
Armin Stengel
Stellv. Leiter der Polizeiinspektion
Hermann-Löns-Straße 9
66687 Wadern
Telefon: 06871/9001-201