WND: Warnung nach Trickdiebstahl in St. Wendel

In der letzten Zeit ist es im Bereich St. Wendel immer wieder zu Diebstählen von Geldbeuteln oder Handtaschen in Supermärkten gekommen. Hierbei wurden Geldbeuteln oder Handtaschen meist aus der Kleidung oder aus Einkaufswagen entwendet. Am Mittwoch, 13.04.2022, gegen 14.30 Uhr, ist es in einem Supermarkt in der August Balthasar-Straße dann zu einem sogenannten Trickdiebstahl gekommen. Dort hatte ein 78-jähriger Mann aus St. Wendel seinen Einkauf mit seiner Kreditkarte bezahlt. Anschließend wollte er den Supermarkt verlassen wollte. Hierbei ging im Ausgangsbereich eine vor ihm befindliche Frau so langsam, dass er selbst stehen bleiben musste. Gleichzeitig kam von hinten ein Mann hinter ihm her und stieß absichtlich mit ihm zusammen, wobei dieser in die Kleidung des 78-jährigen Mannes griff. Anschließend verließen die o.g. Frau und der Mann, der den Senioren angestoßen hatte, zügig die Örtlichkeit in Richtung eines dortigen Fast-Food-Restaurants. Der 78-jährige stellte dann fest, dass ihm bei dem absichtlichen Zusammenstoß aus seiner Hemdtasche seine Kreditkarte gestohlen worden war. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Tä.1: männlich, etwa 60 Jahre alt, ca. 190 cm groß, schlanke Figur, blaue Jacke Tä.2: weiblich, ca. 40 Jahre alt, gedrungene Statur

Die Polizei St. Wendel sucht Zeugen, die Angaben zu dem Trickdiebstahl, beziehungsweise zu den beschriebenen Tätern, machen können.

Darüber hinaus wird nochmals vor solchen oder ähnlichen Diebstählen in Supermärkten gewarnt. Insbesondere wird geraten Geldbeutel und Handtaschen so sicher zu verstauen, dass sonst niemand auf diese Wertgegenstände zugreifen kann.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Sankt Wendel
WND- ESD
Mommstraße 37-39
66606 St. Wendel
Telefon: 06851/8980
E-Mail: pi-st-wendel@polizei.slpol.de