WND: Zeugenaufruf nach schwerem Verkehrsunfall auf der B 269 zw. Alsweiler und Tholey

Am Mittwoch, 09.09.2020, gg. 14.00 Uhr, ereignete sich auf der B 269 zwischen Alsweiler und Tholey ein schwerer Verkehrsunfall. Dort geriet eine 52-jährige PKW-Fahrerin aus der Gemeinde Tholey, die von Alsweiler in Rtg. Tholey unterwegs war, mit ihrem PKW in den Gegenverkehr. Hier stieß sie gegen das Heck eines entgegenkommenden PKW’s, der mit 2 Personen besetzt war. Hier kam das Fahrzeug der Frau noch nicht zum Stehen, sondern prallte frontal gegen einen Kleinlaster, der ebenfalls in der Gegenrichtung unterwegs war und ebenfalls mit 2 Personen besetzt war. Die o.g. 52-jährige PKW-Fahrerin musste anschließend von der alarmierten Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden.Sie musste schwerst verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht werden. In einer Pressemitteilung der Feuerwehr wurde auch bereits über den Verkehrsunfall bzw. die durchgeführten Bergungsmaßnahmen berichtet. Weiter wurden noch 3 weitere Personen aus den unfallbeteiligten Fahrzeugen bei dem Verkehrsunfall verletzt und mussten ärztlich versorgt werden.

Zur Klärung der Unfallursache wurde eine Verkehrsunfallsachverständiger hinzugezogen. Darüber hinaus sucht die Polizei St. Wendel auch über die Unfallbeteiligten hinaus Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können.

Die B 269 musste auf dem o.g. Streckenabschnitt bis in die Abendstunden voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Sankt Wendel
WND- ESD
Mommstraße 37-39
66606 St. Wendel
Telefon: 06851/8980