IGB: Brand eines Pkw in der Tiefgarage unter der Ingobertushalle in St. Ingbert

Am Abend des 27.01.2022 ereignete sich in der Tiefgarage der Ingobertushalle in St. Ingbert ein Brand eines Pkw. Ein Passant und Hallenbenutzer waren gegen 20 Uhr auf das Brandgeschehen und die damit einhergehende Rauchentwicklung aufmerksam geworden, und meldeten dies über Notruf. Durch die sich unmittelbar neben der Halle befindliche Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Trotzdem wurde das Fahrzeug, ein 24 Jahre alter Renault Megane eines 50-jährigen Anwohners, durch den Brand total beschädigt. Neben dem erheblichen Aufgebot der freiwilligen Feuerwehr St. Ingbert waren auch der Rettungsdienst und die Polizei St. Ingbert im Einsatz. Der über der Tiefgarage in der Sporthalle stattfindende Trainingsbetrieb musste abgebrochen werden, wobei keine Personenschäden zu verzeichnen waren. Zu schwerwiegenden Beeinträchtigungen des fließenden Verkehrs kam es durch den Einsatz, der letztlich bis um 22:15 Uhr andauerte, nicht. In der Tiefgarage kam es zu erheblichen Beschädigungen durch Verrußungen, in der gesamten Halle zu einer hohen Rauchgasbelastung. Ob die Halle in den kommenden Tagen genutzt werden kann, ist noch unklar. Erste Schätzungen lassen einen sechsstelligen Schadensbetrag realistisch erscheinen. Die Brandursache konnte bislang nicht ausgemacht werden. Weitere Ermittlungen von Kriminalbeamten stehen noch aus. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf das Brandgeschehen und deren Verursachung geben könnten. Es wird darum gebeten, Hinweise unter der 06894/1090, an die Polizei St. Ingbert zu richten.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Sankt Ingbert
Kaiserstraße 48
66386 St. Ingbert
Telefon: 06894-1090
E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de