NK: Verkehrsunfall mit betrunkenem Verursacher

Am Ostersonntag wird die Polizeiinspektion Neunkirchen gegen 07:30 Uhr über einen Unfall informiert, welcher sich in der Dörrenbacher Straße in Ottweiler-Fürth ereignet haben soll. Vor Ort stellte sich heraus, dass der 22-jährige Fahrer aus Ottweiler stark alkoholisiert und wohl nach dem Unfall eingeschlafen war. Im Laufe der Unfallaufnahme konnten die Beamten ermitteln, dass der Fahrer bereits vor dem Ortseingang Fürth aus Hangard kommend mit seinem Peugeot-Kleinwagen von der Fahrbahn abgekommen war und dort bereits Sachschaden verursacht hatte. Anschließend setzte er seine Fahrt bis in die Ortslage Fürth fort, wo er seinen Pkw offenbar wenden wollte. Hierbei kollidierte er mit einem geparkten Pkw, welcher wiederum in einen anderen Pkw geschoben wurde. Anschließend schlief der Fahrer noch hinter dem Steuer sitzend ein. Nachdem er durch Zeugen geweckt wurde, gab er an, dass er bereits eine größere Strecke im Saarland zurückgelegt habe, nämlich von St. Wendel über Völklingen wieder nach Fürth. Dem jungen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Bislang ist nicht bekannt, ob es noch zu weiteren Unfällen, möglicherweise mit Fahrerflucht, im Saarland gekommen ist. Mögliche Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neunkirchen unter der 06821/2030 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Neunkirchen
NK- DGL (POK Dohm)
Falkenstraße 11
66538 Neunkirchen
Telefon: 06821/2030
E-Mail: pi-neunkirchen@polizei.slpol.de