POL-PDWO: Mehrere betrügerische Anrufe

Am 27.05.2021 wurden der Polizei in Worms erneut mehrere Sachverhalte angezeigt, bei denen Bürger aus Worms betrügerische Anrufe erhielten. Der Anrufer behauptete hierbei jeweils, dass durch ein Versandhaus ein beträchtlicher Geldbetrag vom Konto des jeweils Angerufenen abgebucht worden sei. Zur Klärung des Problems sollten persönliche Daten der Angerufenen oder Kontoinformationen erfragt werden. In einem Fall gab sich der Anrufer als Verwandter des Angerufenen aus und erbat von diesem Geld, um ein Geschäft abschließen zu können.

Glücklicherweise erkannten die Angerufenen in allen der Polizei bekannt gewordenen Fällen den Betrugsversuch frühzeitig und gaben deshalb keine sensiblen Daten von sich preis. Zu einem finanziellen Schaden kam es nach derzeitigen Erkenntnissen nicht.

Die Polizei Worms rät in solchen und ähnlichen Fällen:

Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann.

Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen an.

Rufen Sie die jeweilige Person unter der Ihnen schon lange bekannten Telefonnummer, wenn möglich von einem anderen Apparat aus, zurück und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.

Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen fordert, besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen nahestehenden Personen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Worms

Telefon: 06241 852-2040
www.polizei.rlp.de/pd.worms