PDWIL: Straßenverkehrsgefährdung, Nötigung im Straßenverkehr

Am 30.03.2022 gegen 12:40 Uhr befuhr ein bisher noch nicht abschließend ermittelter junger Fahrzeugführer mit seinem Personenkraftwagen, einem grauen Opel Corsa mit Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk des Vulkaneifelkreises die Bundesstraße 410 von Hohenfels-Essingen in Richtung Dockweiler.

Im Bereich der Abzweigung nach Hinterweiler, kurz vor dem dortigen Bahnübergang, überholte er einen vorausfahrenden Lastkraftwagen, indem er auf die Gegenspur fuhr und links an einer Verkehrsinsel vorbei seine Fahrt in Richtung Dockweiler fortsetze.

Aus Richtung Dockweiler kommend befuhr ein männlicher Fahrzeugführer mit seinem Personenkraftwagen, einem Skoda Oktavia die B 410 in Richtung Hohenfels-Essingen.

Der beschriebene Fahrer des Skoda musste nach Angaben des LKW-Fahrers, welcher als Zeuge zur Verfügung stand, sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen, um eine Frontalkollision mit dem überholenden Opel Corsa zu verhindern.

Der Fahrer des Opel Corsa setzte seine Fahrt in Richtung Dockweiler fort.

Mögliche weitere Zeugen und insbesondere der geschädigte, entgegenkommende Fahrer des Skoda Oktavia dürfen gebeten werden, sich zeitnah auf der Polizeiinspektion Daun unter 06592 96260 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Daun
Sven Lehrke, PHK
Mainzer Straße 19
54550 Daun
Tel.: 06592/962630
Fax: 06592/962650
pidaun@polizei.rlp.de