PDWIL: Verkehrsunfall mit Todesfolge auf der Bundesstraße 51

Am Sonntag, 27.03.2022, gg. 07.12h, kam es auf der Bundesstraße 51 zwischen der Autobahn A 60 Anschlussstelle Prüm und der Anschlussstelle B 51 Rommersheim/Prüm zu einem folgenschweren Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Der aus der VG Prüm stammende 21-jährige Fahrzeugführer eines PKW geriet nach erstem Stand der Ermittlungen aus nicht bekannten Gründen auf die linke Fahrbahnseite, wobei der PKW dann mit einem entgegenkommenden Sattelzug/Milchtransporter seitlich frontal kollidierte. Der PKW-Fahrer wurde hierbei tödlich verletzt. Der Sattelzug kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab und kippte um. Der 64-jährige Fahrer des Sattelzugs wurde leicht verletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 200000 EUR. Die Bundesstraße 51 war bis zur vollständigen Bergung/Säuberung der Fahrbahn bis gg. 14.00 h voll gesperrt. Entsprechende Umleitungsstrecken waren eingerichtet. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Kfz.-Sachverständiger hinzugezogen. Im Einsatz waren das DRK Prüm mit Notarzt, Feuerwehr Prüm, Straßenmeisterei/Autobahnmeisterei Prüm sowie die Polizeiinspektion Prüm.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Prüm
Pressestelle

Telefon: 06551/9420
pipruem.dgl@polizei.rlp.de