PDWIL: Wichtige Zeugen gesucht

Ereignis: Verkehrsunfall eines Sattelzuges bei Ellscheid
Ort: 54552 Ellscheid, K20
Zeit: 11.02.2020, 16:00 Uhr
Bereits am 11.02.2020 gegen 16:00 Uhr kam es auf der K 20, zwischen Ellscheid und Gillenfeld, zu einem Verkehrsunfall, bei dem die K 20 im Anschluss an den Verkehrsunfall durch die Feuerwehr mehrere Stunden gesperrt werden musste. Die K 20 diente zu dem Zeitpunkt als Umleitungsstrecke der B 421, da diese auf Grund von Sturmschäden gesperrt war. Ein Sattelzug, der mit Lava beladen war, befuhr die K20 von Gillenfeld in Fahrtrichtung Ellscheid. Nach eigenen Angaben sei ihm ein ADAC-Abschleppwagen auf seiner Fahrbahnseite entgegengekommen. Bei einem Ausweichmanöver kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab. Bei dem Versuch zurück auf die Fahrbahn zu kommen verlor er die Kontrolle über sein Gespann und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Abschleppfahrer hätte die Fahrt unbeeindruckt fortgesetzt.

Mehrere Zeugen gaben an, dass hinter dem Abschleppwagen weitere zwei PKW gefahren sein sollen. Die Fahrer dieser PKW werden durch die Polizei Daun als Verkehrsunfallzeugen gesucht, da sie mögliche Angaben zur Unfallaufklärung tätigen könnten.

Der Sattelzugfahrer gab an, dass kurz nach dem Unfall ein weiterer PKW, aus Fahrtrichtung Ellscheid, an die Unfallstelle kam. Die Fahrerin hätte sich bei ihm als LKW-Fahrerin ausgegeben und hätte sich nach seinem Wohlbefinden erkundigt. Als er angab, dass es ihm gut gehe, sei sie zurück zu ihrem PKW gegangen und sei in Richtung Ellscheid zurückgefahren. Aufgrund der zeitlichen Nähe vom Eintreffen der Fahrerin ist davon auszugehen, dass die Frau ebenfalls Angaben zum Unfallhergang machen könnte.

Die Polizei Daun sucht nach den Fahrzeuginsassen der genannten PKW oder sonstigen nicht bekannten Zeugen, die Angaben über den Unfallhergang machen können.

An dem Sattelschlepper entstand ein Sachschaden von ca. 30 000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Strecke konnte nach dem der verunfallte, nicht mehr fahrbereite Sattelzug geborgen war wieder frei gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Daun

Telefon 06592 9626-0
pidaun@polizei.rlp.de