PPTR: Polizei sucht in „Aktenzeichen XY…. ungelöst“ nach Enkeltrickbetrüger

Bereits im Mai 2021 erbeuteten bislang Unbekannte durch den sogenannten Enkeltrick einen fünfstelligen Bargeldbetrag in Zemmer. Die Kripo Trier hatte mit Foto- und Videoaufnahmen nach der an der Tat beteiligten Geldabholerin gefahndet. Bisher ohne Erfolg. Der Fall wird am Mittwoch, 13. April, in der ZDF-Fernsehsendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ vorgestellt.

Am 28. Mai 2021 gegen 14 Uhr erhielt die 90-jährige Geschädigte einen Anruf von einem bislang unbekannten Täter, welcher sich als ihr Enkel ausgab. Unter Vortäuschung einer finanziellen Notlage bat der Anrufer die Geschädigte um eine große Summe Bargeld. Einen von der Geschädigten in ihrem Hause verwahrten Bargeldbetrag bot diese dem unbekannten Täter an. Nach einem ca. 90-minütigem Gespräch wurde die Geschädigte gebeten, das Geld verteilt auf zwei Briefumschläge an eine draußen wartende Dame auszuhändigen. Dieser Aufforderung kam sie letztlich nach. Die Abholerin erschien vor Ort vermutlich mit einem Taxi und verließ die Örtlichkeit auf die gleiche Art und Weise. Die bisherigen Ermittlungen haben nicht zur Identifizierung der unbekannten Frau geführt. Deshalb bittet die Kripo jetzt mit Hilfe der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ nach Hinweisen zu der Frau und ihren Hintermännern.

Der Studiofall wird am Mittwoch, 13.04.2022, um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Hinweise werden erbeten unter der Telefonnummer 0651/9779-2480. Bildmaterial und weitere Informationen unter: https://s.rlp.de/YWgs7

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier
Pressestelle

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de