TR: Bundespolizei Trier – zwei Haftbefehle vollstreckt

Bei Personenkontrollen im Stadtgebiet hat die Bundespolizei am Montag zwei Haftbefehle vollstreckt.

Am frühen Montagmorgen gegen einen 36-jährigen Franzosen. Wegen Erschleichens von Leistungen, er hatte einen ICE ohne gültigen Fahrschein benutzt, wurde der Mann im Juni 2020 zu einer Geldstrafe von 200 Euro verurteilt. Hinzu kommen noch vier aktuelle Ermittlungsverfahren wegen Eigentums- und Gewaltdelikten. Die geforderte Geldstrafe konnte er nicht bezahlen, so dass er die nächsten 20 Tage in der JVA Trier verbringen wird.

Mehr Glück hatte ein 30-jähriger Luxemburger. Die gegen ihn verhängte Geldstrafe von 600 Euro – wegen Beleidigung – konnte er vor Ort bezahlen und seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
– Pressesprecher –
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de