Trier POL-PPTR: Erneut illegaler Personentransport gestoppt, Sitze marke „Eigenbau“ und und Diebesgut

Niederöfflingen/BAB A-1 (ots)

Im Rahmen einer gemeinsamen Großkontrolle des gewerblichen Güter-und Personenverkehrs am 30.09.2020 auf dem Rastplatz „Eifel-West“ an der BAB 1 durch Beamte der Zentralen Verkehrsdienste des Polizeipräsidiums Trier sowie der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz, wurde erneut ein mit insgesamt 9 Fahrgästen besetzter rumänischer Kleinbus mit erheblichen technischen Mängeln einer intensiven Kontrollmaßnahme unterzogen. Das Fahrzeug war nach Angaben der Insassen auf dem Weg von Deutschland nach Rumänien. Hierbei stellte sich heraus, dass der Fahrer, der gleichzeitig auch Transportunternehmer war, über keine Lizenz für den Personentransport verfügte. Bei einigen verbauten Fahrgastsitzen handelte es sich um gefährliche Einzelanfertigungen der Marke „Eigenbau“, welche mit kleinen Schrauben am Fahrzeug festgeschraubt wurden und im Falle eines Unfalls keinerlei Schutz für die Insassen geboten hätten. Bei der Kontrolle der Gepäckstücke wurden die eingesetzten Beamten zudem auf Diebesgut in Form eines hochwertigen Mountainbikes aufmerksam, welches vor Ort sichergestellt wurde. Vor Ort wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1500 EUR einbehalten und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Halter wurde ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet. Zudem wurde ein Strafverfahren gegen einen Fahrgast wegen Hehlerei eingeleitet. „Immer wieder werden diese Transportmittel, überwiegend aus Osteuropa kommend, auf unseren Straßen festgestellt. Deren Betreiber haben erkannt, dass sie durch Fahrten in die Großstädte Europas auf einfache Weise Geld verdienen können. Dazu werde den Fahrgästen in professionellen Internetauftritten eine seriöse Dienstleistung vorgegaukelt. Hier steht eindeutig der Profit des Unternehmers über dem Wohlbefinden der Fahrgäste.“ so Patrick Bier, Polizeikommissar von der Schwerlastkontrollgruppe der PD Wittlich.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier
ZVD Wittlich
Schwerlastkontrollgruppe
Tel.: (06571) 9152-0
E-Mail: pdwittlich.skt@polizei.rlp.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 1. Oktober 2020 — 23:01