PP-ELT: Unfall auf der Wagenfähre „Sankta Maria“ in Oberbillig

Oberbillig (ots)

Auf der zwischen den Ortschaften Oberbillig / Wasserbillig (Luxemburg) verkehrenden Moselfähre kam es heute gegen 11:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW.

Nach wasserschutzpolizeilichen Ermittlungen kam es wohl beim Rangieren durch einen PKW Fahrer (E-Auto) zur Verwechslung von Bremspedal und Gaspedal. Dadurch schoss das Fahrzeug nach vorne, durchbrach die ausgebrachte Schranke und fuhr über die leicht angehobene Rampe in die Mosel.

Das Fahrzeug trieb zu Tal und sank langsam ab. Während dieser Zeit wurde die Fähre geräumt und der Fährführer fuhr die Fähre neben den treibenden PKW. Der Fährgehilfe konnte den PKW mittels Haken halten und der allein im Fahrzeug befindliche Fahrer konnte durch Helfer aus dem Auto unverletzt geborgen werden. Der PKW konnte zunächst zwischen Fähre und Ufer fixiert werden.

Ein verständigtes Abschleppunternehmen konnte im Zusammenwirken mit der Feuerwehr den PKW dann mittels Kran bergen. Im Zuge der Bergemaßnahmen musste die Schifffahrt auf der Mosel im dortigen Bereich für anderthalb Stunden mittels Schifffahrtssperre eingestellt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik

WSP-Station Trier
Telefon: 06519-38190
oder
Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
Abteilung Wasserschutzpolizei-Pressestelle
Telefon: 06131-65 8013
E-Mail: ppelt.wsp.pressestelle@polizei.rlp.de