POL-PDPS: Körperverletzung und Sachbeschädigung auf Schulgelände

Mülleimer

Zeit: 12.01.2021 gegen 16:15 Uhr – 16:25 Uhr
Ort: Zweibrücken, Bleicherstraße.
SV: Eine dreiköpfige Gruppe Jugendlicher hielt sich unberechtigt auf
dem Schulgelände vor dem Haupteingang des Helmholtz-Gymnasiums auf.
Mehrere Aufforderungen des Hausmeisters, das Gelände zu verlassen,
ignorierten die Jugendlichen zunächst. Als der Hausmeister zurück ins
Schulgebäude ging, um die Polizei zu verständigen, folgten sie ihm.
Urplötzlich schlug einer der Jugendlichen dem Hausmeister von hinten
zweimal mit der Faust gegen den Hinterkopf und danach einmal ins
Gesicht. Der Mann erlitt eine Platzwunde unterhalb des Auges. Nach
dem Angriff flüchteten die Jugendlichen. Auf der Flucht traten sie
einen im Boden einbetonierten Metallmülleimer auf dem Schulhof mit
aller Gewalt um, so dass er mitsamt des Betonklotzes aus dem Boden
gehebelt und der Metallkorb verbogen wurde. Der Schaden beträgt ca.
300 EUR.
Täterbeschreibung: Schläger: 16 – 18 Jahre alt, stämmige Statur, kurze schwarze Haare, trug schwarze Kapuzenjacke, sprach mit ausländischem Akzent, vermutlich südosteuropäisch

Zwei Begleiter: 16 – 18 Jahre alt, dunkel bekleidet, sprachen beide mit ausländischem Akzent, vermutlich südosteuropäisch Alle drei Personen sind keine Schüler des Helmholtz-Gymnasiums.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332/976-0 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht Zeugen, denen die Personengruppe am 12.01.2021 zur Tatzeit (16:10 Uhr – 16:25 Uhr) oder auf der Flucht auf dem Gelände des Helmholtz-Gymnasiums oder in der Nähe aufgefallen ist. | pizw

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken

Telefon: 06332-976-0
www.polizei.rlp.de/pi.zweibruecken