POL-PDPS: Gemeinsamer Pressebericht der Staatsanwaltschaft Zweibrücken und der Polizeidirektion Pirmasens zum Wohnhausbrand am 26.11.2020

Riedelberg

Gestern, gegen 08:30 Uhr, wurde die Polizei über die Rettungsleitstelle über den Brand eines Mehrfamilienhauses informiert. Es handelt sich um ein Vierparteienhaus mit zwei Geschoßen. Die Feuerwehr konnte bei einer Begehung feststellen, dass sich keine Menschen mehr im Gebäude befanden. Der Brand dürfte nach erster Einschätzung im Obergeschoß ausgebrochen sein. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte aber im niedrigen sechsstelligen Bereich liegen. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Pirmasens hat die Ermittlungen übernommen. In Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Zweibrücken werden Sachverständige zur Klärung der Brandursache hinzugezogen. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Hausbewohner sind vorläufig anderweitig untergebracht. Die Feuerwehr war mit Löscheinheiten aus Althornbach, Contwig, Hornbach, Riedelberg, Großsteinhausen, Kleinsteinhausen und Dellfeld mit Unterstützung der Feuerwehreinsatzzentrale der Verbandsgemeinde mit insgesamt 54 Einsatzkräften und 17 Feuerwehrfahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit 6 Kräften und 3 Fahrzeugen vor Ort. kips stazw

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Pirmasens

Telefon: 06331-520-0