PDPS: Drei Trunkenheitsfahrten unter Drogeneinfluss

Zeit: 15.10.2020, 10:30 Uhr Ort: Zweibrücken, Gottlieb-Daimler-Straße SV: Bei einem 35-jährigen Pkw-Fahrer wurden im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle deutliche Anzeichen einer Drogenbeeinflussung festgestellt. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamin, Opiate, Metamphetamin und THC. Im Fahrzeug fanden die Beamten überdies zwei verschreibungspflichtige Tilidin-Tabletten, deren Inhaltsstoff den Opiaten zuzurechnen ist. Die Herkunft der Tabletten konnte der Mann nicht plausibel erklären. Sie wurden sichergestellt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und er erhielt eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. In dieser Sache droht ihm ein Bußgeld von 500 EUR. Wegen des Besitzes der Tilidin-Tabletten wurde ein Verfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Im Rahmen der weiteren Überprüfung des Mannes und des von ihm geführten Fahrzeuges kamen weitere Verstöße ans Tageslicht:

– Der 35-Jährige ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. – Sein
Wagen ist weder zugelassen noch versichert. – Die angebrachten
Kennzeichen gehören zu einem anderen Fahrzeug. – Sie wurden zwischen
dem 17. und 20. Juli im thüringischen Ilmenau gestohlen. Der
35-Jährige wohnte bis Juli 2020 in einem Ort in der Nähe des
Tatortes.
Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens ohne Versicherungsschutz und Urkundenfälschung wurden eingeleitet. Der 35-Jährige wurde zudem der thüringischen Polizeidienststelle als mutmaßlicher Dieb der beiden entwendeten Kennzeichen gemeldet.

Zeit: 15.10.2020, 20:45 Uhr Ort: Zweibrücken, Fruchtschuppenstraße SV: Bei einem 20-jährigen Pkw-Fahrer wurden im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle deutliche Anzeichen einer Drogenbeeinflussung festgestellt. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf den Wirkstoff THC. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Ihm droht ein Bußgeld von 500 EUR und ein einmonatiges Fahrverbot.

Zeit: 16.10.2020, 03:35 Uhr Ort: Zweibrücken, Dr.-Ehrensberger-Straße SV: Bei einem 19-jährigen Pkw-Fahrer wurden im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle deutliche Anzeichen einer Drogenbeeinflussung festgestellt. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf den Wirkstoff THC. Auch diesem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Bußgeld von 500 EUR und ein einmonatiges Fahrverbot sind die zu erwartenden Rechtsfolgen. | pizw

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken

Telefon: 06332-976-0