PDPS: Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss

Am 06.03.2020 gegen 13:18 Uhr kam es in der Gutenbergstraße in Zweibrücken zu einer fahrlässigen Körperverletzung durch einen Hundebiss. Der 12-jährige Geschädigte lief gemeinsam mit einem weiteren Zeugen in Richtung des Goetheplatzes. In Höhe des dortigen Burger Restaurants biss ein Yorkshire Terrier einer entgegenkommenden Frau dem Jungen unvermittelt ins Bein. Nachdem die Frau die Verletzung betrachtete, äußerte diese, dass der Biss nicht der Rede wert sei und ging weiter. Bei der unbekannten Hundehalterin soll es sich um eine ca. 50- 60 Jahre alte Frau mit normaler Statur, 1,60 groß mit blonden kurzen Haaren handeln. Sie trug zu der Tatzeit eine beige Jacke und sprach in gebrochenem Deutsch. | pizw

Die Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332/9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht Zeugen der Tat.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken

Telefon: 06332-976-0
www.polizei.rlp.de/pi.zweibruecken